Tag-Archiv für 'Baatz'

Pfälzischer Schachkongress 2017 – 2.Wochenende

1 Kommentar

Die Spieler der Schachfreunde können mit dem Verlauf des Turniers überwiegend zufrieden sein. Die Teilnahme am Kongress wird für die vielen jungen Birkenfelder Spieler eine wertvolle Erfahrung sein. Emil Bleisinger, Tim Baatz, Daniel Jacobs, Fabian Schweizer und Arvid Kammann ist es gelungen ihre DWZ deutlich zu verbessern.

Pfälzischer Schachkongress 2017 – 1. Wochenende

1 Kommentar

Erstmals in der Geschichte wird der Schachkongress von zwei Vereinen, dem SC Wolfstein und dem SC Niederkirchen ausgerichtet. Die Schachfreunde Birkenfeld sind mit insgesamt zwölf Spielern vertreten, womit sie das größte Kontingent stellen.

Die 2. Mannschaft siegt in Reichenbach

1 Kommentar

Am 5. Februar 2017, dem Super-Bowl-Sunday, spielten die Birkenfelder Schachfreunde der 2. Mannschaft gegen Reichenbach-Steegen. Birkenfeld musste an diesem Tag leider ohne Dirk Müller von Brett 1 antreten, bekam aber einen super Ersatz mit Tim Baatz zur Verfügung gestellt.

Favorit Mario Ziegler ist neuer Vereinsmeister

geschlossen

Mario Ziegler gewann die Vereinsmeisterschaft mit 8,5 Punkten aus 9 Runden. Das Remis gab er in der 6. Runde gegen den Drittplatzierten, Titelverteidiger Dominik Freimuth (7,5 Punkte – die in früheren Jahren durchaus auch schon für den Gesamtsieg reichten), ab, der in der 3. Runde gegen Ernst Michael Porcher gewann, welcher wiederum in der 5. Runde die letztlich entscheidende Partie gegen Mario Ziegler verlor.

Rückschlag für 3. Mannschaft

geschlossen

Mit 6:0 Punkten ging die 3. Mannschaft ins Rennen um die Meisterschaft in der Kreisliga und musste auswärts in Mackenbach gegen eine der stärksten Mannschaften antreten. Am Schluss stand eine knappe Niederlage gegen die 2. Mannschaft aus Mackenbach, aber auch die Erkenntnis, mit einer jungen Mannschaft in der Kreisliga jeden schlagen zu können und dank […]

Dritte Mannschaft gewinnt 6,5 zu 1,5 gegen Vierte

geschlossen

Das vereinsinterne Duell in der Kreisliga konnte die 3. Mannschaft der Schachfreunde Birkenfeld überraschend klar mit 6,5:1,5 gegen die „Vierte“ für sich entscheiden. Überraschend war dies in dieser Höhe vor allem nach dem Verlauf der Partien.