Archiv für die Kategorie 'Turniere'

Milan Schneble Pfalzmeister im Blitz

  Kommentieren

Im Februar diesen Jahres setzte sich unser Jugendspieler Milan Schneble bei der Pfalzmeisterschaft im Turnierschach in einem Herzschlagfinale gegen seinen Mannschaftskameraden Patrick Ehrlich und Michael Schreidl (Frankenthal) durch. Ende Juni wurde in Hauenstein der Titel im Blitzschach vergeben, und Milan triumphierte erneut.

Nach 11 Runden zu jeweils 5 Minuten pro Spieler hatte Milan 8 Siege und zwei Remis gesammelt und in der Wertung der Altersklasse U14 den Zweibrücker David Schwarz um einen halben Zähler hinter sich gelassen. Auf Platz 3 landete Jonas Roth (SK Landau). Insgesamt nahmen 39 Jungs und Mädchen in den Altersklassen U10, U12, U14, U16, U18 und U25 teil.

Beim anschließenden Tandemturnier setzten sich Milan und David, diesmal im Team, mit 18:0 Punkten gegen 9 andere Mannschaften durch. (Foto: Christian Plitzko)

Rheinland-Pfalz-Mannschaftsmeisterschaft in Dienheim – Zwei Vizemeistertitel für Birkenfeld

  Kommentieren

Bericht nach Angaben von Niklas Leyendecker und Patrick Ehrlich

Nach Corona-bedingter Pause wurden in diesem Jahr erstmals wieder Jugend-Mannschaftsmeisterschaften in den Altersklassen U12, U14, U16 und U20 ausgetragen. Ausrichter war der SC Landskrone, Turnierort die Siliussteinhalle in Dienheim. Unser Verein ging mit einer Sechsermannschaft in der U20 (Niklas Leyendecker, Emil Bleisinger, Jonas Wollscheid, Zihao Wang, Mirco Friedhoff, Marius Lang) und einer Vierermannschaft in der U14 (Milan Schneble, Patrick Ehrlich, Leon Wollscheid, Fynn Didas) an den Start.

Weiterlesen …

PJEM 2022 in Bad Dürkheim – Der Vorbericht

geschlossen

Endlich wieder Pfalzmeisterschaft! War im Vorjahr das wichtigste pfälzische Einzel-Jugendturnier der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen, so werden in diesem Jahr 62 der besten Nachwuchsspieler unseres Landesverbands im Jugendhaus St. Christophorus in Bad Dürkheim um Titel, Pokale und nicht zuletzt die Qualifikation für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft streiten. Der Termin 21.-25.2. ist ungewöhnlich, aber den Schulferien diesen Jahres geschuldet, die den traditionellen Termin nach Neujahr nicht zuließen. Aus meiner Sicht ist die Teilnehmerzahl „minus-rekordverdächtig“, doch genügt der Blick auf die Inzidenzen als Begründung für ein Fernbleiben. Schade ist der Umstand dennoch, zumal auch einige der Topspieler ihrer Altersklassen fehlen.

Was ist aus Birkenfelder Sicht zu erwarten – oder zu erhoffen? Zunächst einmal ist die Anzahl an Teilnehmern erfreulich. Nicht weniger als 11 waren nominiert worden, von denen sich die meisten über ein Onlineturnier Ende Januar qualifizierten. Letztlich werden 8 Spieler aus unserem Verein die Reise nach Bad Dürkheim antreten.

Weiterlesen …

Bezirksmeisterschaft in Gusenburg

1 Kommentar

Ein Bericht von Marcel Agné

Blick in den Turniersaal (Foto: Ausrichter)

Vom 17.09.2021 bis zum 19.09.2021 fand in Gusenburg die Bezirksmeisterschaft des Bezirks Trier statt. Mit Lena Mader, Vanessa Agné, Werner Weller, Marius Herrmany, Marcel Agné, Cedric Chassard und Philipp Wobito nahmen gleich sieben Spieler der SF Birkenfeld teil.

Vanessa legte einen Start nach Maß hin und nahm dem 500 DWZ-Punkte stärkeren Eric Berres (SC Wittlich) ein Remis ab. Der restliche Turnierverlauf verlief für Vanessa durchwachsen, einige Chancen wurden nicht genutzt. Trotzdem spielte sie nach 1,5 Jahren Schachpause ein ordentliches Turnier und erzielte 4 Remis bei nur einer Niederlage. Ebenfalls auf 2 Punkte kam Philipp – ohne DWZ eine sehr starke Leistung! Bereits in Runde 2 konnte er mit einem schönen Mattangriff auf den schwarzen König überzeugen. In Runde 5 gelang ihm ein zweites Kunststück. Auf dieses starke Ergebnis lässt sich aufbauen!

Weiterlesen …

Alles eine Frage der Chancenverwertung – Die Deutschen Jugendmeisterschaft U12 aus Trainersicht

geschlossen

Unsere „Reisegruppe“ (v.l.n.r.): Milan Schneble, Alexander Ehrlich, Patrick Ehrlich, Mario Ziegler und David Schwarz (SK Zweibrücken)

„Alle Chancen ausgelassen. Dabei haben wir das im Training überhaupt nicht geübt.“ Dieses Bonmot des bosnischen Fußballtrainers Aleksandar Ristić fasst zusammen, wie es unseren Startern bei der deutschen Jugendmeisterschaft 2020 erging. Natürlich wurden nicht alle Chancen ausgelassen, und natürlich waren die Gegner stark, dennoch war mit Sicherheit sowohl für Milan Schneble als auch für Patrick Ehrlich mehr drin.
Weiterlesen …

Mitteldeutsche Vereinsmeisterschaft 2020

geschlossen

Die Mitteldeutsche Vereinsmeisterschaft im Schach stellt die Zwischenstufe zwischen der Rheinland-Pfalz- und der Deutschen Meisterschaft dar. Alljährlich treffen sich an wechselnden Orten die Vertreter des Saarlandes, von Rheinland-Pfalz, Hessen und Thüringen, um in mehreren Altersklassen die Qualifikationsplätze für die Deutsche Meisterschaft auszuspielen. Sehr kurzfristig erfuhr unser Verein, dass er dieses Jahres teilnehmen durfte. In Folge der Corona-Pandemie war die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft ausgefallen, so dass sich die Vereine direkt um die Startplätze bei der Mitteldeutschen Meisterschaft bewerben konnten. Dies taten wir zunächst ohne Erfolg, da aber andere Vereine kurzfristig zurückzogen, kamen wir doch noch in den Genuss der Teilnahme in der Altersklasse U14. Vielen Dank in diesem Zusammenhang an Elias Cullmann, Patrick Ehrlich, Zihao Wang und Leon Wollscheid, die sehr schnell ihre Teilnahme zusagten. Als Trainer hatte ich das Vergnügen (ja, überwiegend war es ein Vergnügen :-)) unsere Mannschaft zu betreuen.

Hätte es einen Preis für die originellste Maske gegeben, wäre Leon mit Sicherheit ein heißer Anwärter gewesen.

Austragungsort war die City Star Jugendherberge in Pirmasens, die Spielbedingungen waren – unter den gegebenen Bedingungen – hervorragend. Die Bretter waren großzügig auf mehrere Turnierräume verteilt, sodass zwar nicht alle Partien eines Matches im gleichen Raum ausgetragen wurden (und ich somit immer von Raum zu Raum wechseln musste), aber auf der anderen Seite die Spieler ungewöhnlich viel Platz hatten. Auch ansonsten wusste die brandneue Jugendherberge (eröffnet im April 2019) zu gefallen: Schöne Zimmer, eine gute Verpflegung, ein Spielplatz vor und einer im Haus. Das Organisationsteam (Mandy Kalina, Prof. Dr. Ludwig Peetz, Stefan Ritzheim, Mara Schlich und Marco Stegner – in alphabetischer Reihenfolge; ich hoffe, ich habe niemanden vergessen!) hat, soweit ich es beurteilen kann, großartige Arbeit geleistet.
Weiterlesen …