Archiv für die Kategorie 'SBRP'

Lena Vizemeisterin in Blitz- und Schnellschach

geschlossen

RLP-Meisterschaft im Schnellschach: (v.l.) Sanja Perovic-Ottstadt, Lena Mader, Charlotte Sanati, Elke Klink

Wenige Tage nach ihrem Erfolg bei der Pfalzmeisterschaft in Birkenfeld, wo sie sich souverän den Titel der Pfalzmeisterin sichern konnte, gelangen unserer Gastspielerin Lena Mader auch in den schnellen Disziplinen zwei hervorragende Ergebnisse.

Am 5. Mai wurde in Kastellaun die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft im Blitz ausgetragen. Unter den 7 Teilnehmerinnen, die ein doppeltes Rundenturnier ausspielten, waren immerhin vier, die unser Bundesland bereits bei Ländermeisterschaften vertreten hatten. Souveräne Meisterin wurde Monika Braje (SG PST-Trier/Bernkastel-Kues) mit der optimalen Punktzahl von 12, ebenso klar belegte Lena Platz 2. Sie unterlag zweimal der neuen Titelträgerin, gewann aber alle anderen Partien und verwies dadurch Christine Zemke (TSV Schott Mainz) und die fheinland-pfälzische Frauenreferentin Dr. Sanja Perovic-Ottstadt (SC Landskrone) auf die Plätze 3 und 4. Alle Ergebnisse sind auf Chess Results zu finden.

Weiterlesen …

Niklas und Katharina nach Herzschlagfinale Vizemeister von Rheinland-Pfalz

geschlossen

Niklas Leyendecker und Jan Boder

Wenn man bei einer Meisterschaft punktgleich mit dem Sieger ins Ziel kommt und wegen der schlechteren Feinwertung Platz 2 belegt, kann man getrost von Pech sprechen. Vielleicht fühlt man sich – angesichts des knappen Ausgangs – sogar als „erster Verlierer“. Und doch stellt die doppelte Vizemeisterschaft, die Niklas Leyendecker und Katharina Bohrer bei der rheinland-pfälzischen Jugendmeisterschaft Ende April 2019 in Bad Ems errangen, eine großartige Leistung dar – insbesondere, wenn man die Gegner betrachtet.

Niklas begann verhalten: Einem Sieg in der Auftaktpartie folgten drei Remis, darunter auch eine Punkteteilung mit dem späteren Turniersieger Jan Boder (SC ML Kastellaun). In den letzten drei Runden drehte Niklas dann noch einmal auf, gewann alle drei Partien (gegen Gegner mit DWZ von 1807, 2040 und 1991 alles andere als selbstverständlich) und schloss das Turnier mit 5,5 Punkten aus 7 Runden und seiner bislang besten Turnierleistung von 2143 ab. Vom Turniersieger Boder trennte ihn in der Abschlusstabelle ein Buchholz-Punkt, der Abstand zu den Dritten Michael Yankelevich (SG Trier) und Thomas Mühlpfordt (SC Lambsheim) beträgt 1,5 Punkte – nach nur 7 Runden eine „Ewigkeit“.

Weiterlesen …

Sabine Vizemeisterin im Turnierschach!

geschlossen

Die Erfolge unserer Mitglieder reißen nicht ab. Nach zuletzt vielen tollen Ergebnissen unserer Jugendspieler setzte nun Sabine Ziegler bei den rheinland-pfälzischen Frauen-Einzelmeisterschaften ein Ausrufezeichen.

Nachdem die Frauenmeisterschaften zuletzt jeweils von unserem Verein ausgerichtet wurden, übernahm 2018 der SC Landskrone diese Aufgabe. In der Emondshalle in Oppenheim fanden die Spielerinnen hervorragende Bedingungen vor, einschließlich einer wunderbaren Rundum-Versorgung mit Speisen und Getränken. Wieso sich dennoch nur 8 Teilnehmerinnen nach Oppenheim wagten – und wieso z. B. keine einzige Spielerin des SC Schott Mainz teilnahm, obwohl praktisch vor der eigenen Haustür gespielt wurde – wird mir ewig ein Rätsel bleiben.

Weiterlesen …

Interview mit Katharina

2 Kommentare

Nachtrag zur Frauen-Einzelmeisterschaft im Schnellschach, bei der unser Nachwuchstalent Katharina überraschend den Titel gewinnen konnte. Nach dem Turnier erklärte sich Katharina netterweise zu einem Interview bereit, in dem sie über den Turnierverlauf sprach. Herzlichen Dank dafür an sie! Hier ist das Video zu sehen.

 

Eineinhalb Titel für Birkenfeld – Schnellschach- und Blitz-Meisterschaft der Frauen 2018

geschlossen

Die Teilnehmerinnen der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft 2018 im Schnellschach.

Der 11. August 2018 stellt ein historisches Datum in der Vereinsgeschichte der Schachfreunde Birkenfeld dar. Zum ersten Mal gelingt einem Mitglied unseres Vereins ein Sieg bei einer Rheinland-Pfalz-Meisterschaft! Nicht ein Erfolg einer Mannschaft in einer der unteren Klassen, nicht ein Titel im Jugendbereich, sondern ein richtiger, echter Titel auf Landesebene.

Zum Schnellschachturnier fanden 7 Spielerinnen den Weg in die Alte Schule nach Birkenfeld. Die Problematik der geringen Teilnehmerzahl bei Frauenturnieren habe ich schon in anderen Berichten angesprochen; ganz offensichtlich hält sich das Interesse der rheinland-pfälzischen Spielerinnen sehr in Grenzen, selbst wenn es um Landestitel und die Qualifikation für deutsche Meisterschaften geht. Unser Verein stellte mit Katharina Bohrer, Sabine Ziegler, Svenja Mayer und Tamana Amanzada mehr als die Hälfte der Spielerinnen – immerhin, bei uns sind die Frauen motiviert! Als Favoritinnen traten aber Titelverteidigerin Lena Mader (DWZ 1712, SC Ramstein-Miesenbach, seit dieser Saison auch als Gastspielerin in unserer ersten Mannschaft aktiv) und Monika Braje (DWZ 1786, SG PST-Trier / Bernkastel-Kues) an. Die weiteste Anreise hatte die jüngste Spielerin: Die erst 10jährige Carisa Kong (SC Jünkerath) spielte ihr erster Turnier gegen Erwachsene und hielt großartig mit. Auch wenn es diesmal noch keine Punkte für sie gab, konnte man ihr großes Talent erkennen.

Weiterlesen …

Überraschungscoup in Kastellaun

geschlossen

An Platz 8 gesetzt, am Ende Dritte: So die Bilanz unserer U12-Mannschaft bei der diesjährigen rheinland-pfälzischen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft in Kastellaun. In der Besetzung Elias Cullmann, Patrick Ehrlich, Lysander Grimm und Ryan Hanson mussten unsere Jungs nur der SG Trier und Turm Lahnstein den Vortritt lassen. Nach einem Auftaktsieg gegen die U14w-Mannschaft von Post Trier, einem starken Unentschieden gegen den SC Bann sowie zwei Niederlagen gegen SK Gau-Algesheim und Turm Lahnstein verhalf ein toller Endspurt mit hohen Siegen gegen Dillendorf-Liederbach (3,5:0,5), SF Mainz (4:0) und Post Trier (4:0) zum unerwarteten Sprung aufs Siegerpodest. Das beste Einzelergebnis unserer Mannschaft erzielte Ryan mit 6 Punkten an Brett 4.

Ergebnisse auf der Seite der Schachjugend Rheinland-Pfalz