Meisterschaft der ersten Mannschaft perfekt

  Kommentieren

Mit dem festen Ziel, am letzten Spieltag auch die Meisterschaft in der Bezirksliga West perfekt zu machen, trafen die Birkenfelder in Runde 9 auf den SV Enkenbach. Schon kurz nach Beginn willigte Uwe Kendzior gegen seinen nominell etwas überlegenen Gegner in ein Remis ein, mit den schwarzen Steinen ein gutes Resultat. Die Führung erzielte bald danach Rudolf Meier, der seinen Gegner mit einer starken Positionspartie schnell zur Aufgabe zwang. Der über 80jährige Meier kann es nach wie vor mit jedem Gegner in dieser Klasse aufnehmen. Kurze Zeit später erhöhte Mike Sidon auf 2,5 zu 0,5, sein Gegner hatte sich zu passiv aufgebaut. Der in dieser Saison zum ersten Male in der ersten Mannschaft aushelfende Mario Jacobs erledigte seine Aufgabe souverän. Nach einem Figurengewinn im Mittelspiel ließ er seinem Gegner keine Chance mehr. Da aber zwei weitere Partien an Brett 5 und 7 verloren gingen, mussten beim Stand von 3,5 zu 2,5 für Birkenfeld die letzten beiden Partien über den Ausgang entscheiden. Dabei geriet Mark-Andre Ruppenthal in seinem ebenfalls ersten Einsatz in dieser Saison zunächst in starke Bedrängnis, für die verbleibenden 15 Züge hatte er noch 30 Sekunden auf der Uhr. Da er mit etwas Glück und aber auch großen kämpferischen Einsatz diese Zeitnotphase überstand, musste die zweite Phase der Schachpartie (ab dem 40. Zug) über Wohl und Wehe entscheiden. Mit dem Beginn der sechsten Spielstunde griff Mark-Andres Gegner fehl, sodass die Bauern des Birkenfelders nicht mehr einzuholen waren. Mit 4,5 Punkten war nun der Sieg sicher gestellt. Erfreulicherweise konnte auch noch Katharina Bohrer an Brett 6 in einem Endspiel Turm und Randbauer gegen Läufer ihren Gegner durch geschicktes Manövrieren zu einem Fehler zwingen, eine starke Leistung der Jüngsten im Team. Insgesamt waren die Birkenfelder in der Saison 2017/ 18 die stärkste Mannschaft der Bezirksliga und konnten mit Peter Lozar, Ernst Michael Porcher und Mike Sidon sogar drei Brettsieger stellen. In der nächsten Saison darf man in der 2. Pfalzliga antreten.

Aufstieg der ersten Mannschaft perfekt

1 Kommentar
Dominik Freimuth 2018 gegen Fischbach

Mit einem weiteren Sieg machte Dominik Freimuth an Brett 2 den Aufstieg der Schachfreunde perfekt!

Am vorletzten Spieltag der Bezirksliga West konnten sich die Birkenfelder mit 5,5 zu 2,5 gegen den SV Fischbach durchsetzen. Sehr schnell konnten Peter Lozar und Ernst Michael Porcher die Birkenfelder mit 2 zu 0 in Führung bringen. Dabei konnte Porcher seinen Gegner mit einem auf h7 einschlagenden und Mattambitionen ankündigenden Läufer zügig zur Aufgabe zwingen. Da auch Mike Sidon an Brett 1 schnell einen Turm gewann und Marcus Wiesen in ausgeglichener Stellung Remis spielte, war der Gesamtsieg schon nach kurzer Zeit nur noch Formsache. Dieser wurde dann schnell durch einen beeindruckenden Königsangriff von Dominik Freimuth an Brett 2 besiegelt.

Weiterlesen …

Erste Mannschaft auf Aufstiegskurs

2 Kommentare
Niklas Leyendecker 2018 in Niedermohr.

Mit einem vollen Punkt sicherte Niklas Leyendecker den Mannschaftssieg in Mackenbach.

Am sechsten Spieltag der Bezirksliga West mussten die Birkenfelder Schachfreunde beim SC Mackenbach antreten. Schon früh brachte Ernst Michael Porcher die Birkenfelder mit einer unwiderstehlichen Angriffspartie in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich zeichnete sich recht schnell ab, dass die Birkenfelder das Geschehen auf den Brettern fast überall dominieren würden. Peter Lozar gewann an Brett 7 schon früh in der Eröffnung eine Figur und erhöhte auf 2 zu 1. Mario Ziegler baute die Führung aus, da sein Gegner mit der langen Rochade in den gegnerischen Angriff hineinrochierte und bald mit einem offenen König um sein Überleben kämpfen musste. Mit dem Sieg Rudolf Meiers, der eine feine Positionspartie spielte und von der Eröffnung an seinen Vorteil kontinuierlich ausbaute, fehlte den Birkenfeldern nun nur noch ein halber Punkt zum Sieg.

Weiterlesen …

1. Mannschaft wird Favoritenrolle gerecht

1 Kommentar
Mike Sidon 2018 gegen Ramstein-Miesenbach

Im Endspiel sicherte Mike Sidon den Schachfreunden den 4,5:3,5-Sieg gegen Ramstein-Miesenbach.

Am sechsten Spieltag der Schachbezirksliga West konnten die Birkenfelder Schachfreunde ihren Aufstiegsambitionen gerecht werden, indem sie den Gegner Ramstein-Miesenbach mit 5 zu 3 besiegten. Für die Führung sorgte dabei Ernst Michael Porcher an Brett 6. Trotz einer sehr zahmen Eröffnungswahl des Birkenfelders entstand auf dem Brett bald eine komplizierte Stellung, in welcher Porcher eine Figur gewinnen konnte. Diesen Vorteil ließ er sich bis zum Ende nicht mehr nehmen. An Brett 2 erhöhte Dominik Freimuth bald darauf die Führung, seine deutliche ELO-Überlegenheit spiegelte sich auch in der überlegenen Partieführung wider. Durch Niederlagen an Brett 3 und 5 gestaltete sich der Kampf noch einmal spannend.

Weiterlesen …

Birkenfeld I gewinnt in Hütschenhausen

geschlossen
Uwe Kendzior in Hütchenhausen 2017

Uwe Kendzior baute die Führung der Schachfreunde Birkenfeld auf 2,5:0,5 aus.

Am fünften Spieltag der Bezirksliga West mussten die mit Aufstiegsambitionen in die Saison gestarteten Birkenfelder Schachfreunde bei Niedermohr-Hütschenhausen II antreten. Am Ende gab es einen knappen 4,5 zu 3,5 Sieg, der durch das Remis von Marcus Wiesen an Brett 8 eingeleitet wurde. Nachdem die Angriffsbemühungen des Birkenfelders am Königsflügel neutralisiert wurden, war die Punkteteilung die logische Folge.

Mit einem überzeugenden Angriffssieg konnte kurze Zeit später Ernst Michael Porcher die Birkenfelder in Führung bringen. Seiner Gegnerin war es nicht gelungen, eigenes Gegenspiel zu initiieren, sodass sie kurz vor dem Matt aufgeben musste. Stephan Schoele an Brett 7 spielte gegen seinen Gegner lange Zeit auf Augenhöhe, bevor ihm seine unsichere Königsstellung zum Verhängnis wurde. Damit hatte der Gegner im Gesamtstand ausgeglichen.

Weiterlesen …