Lena Vizemeisterin in Blitz- und Schnellschach

  Kommentieren

RLP-Meisterschaft im Schnellschach: (v.l.) Sanja Perovic-Ottstadt, Lena Mader, Charlotte Sanati, Elke Klink

Wenige Tage nach ihrem Erfolg bei der Pfalzmeisterschaft in Birkenfeld, wo sie sich souverän den Titel der Pfalzmeisterin sichern konnte, gelangen unserer Gastspielerin Lena Mader auch in den schnellen Disziplinen zwei hervorragende Ergebnisse.

Am 5. Mai wurde in Kastellaun die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft im Blitz ausgetragen. Unter den 7 Teilnehmerinnen, die ein doppeltes Rundenturnier ausspielten, waren immerhin vier, die unser Bundesland bereits bei Ländermeisterschaften vertreten hatten. Souveräne Meisterin wurde Monika Braje (SG PST-Trier/Bernkastel-Kues) mit der optimalen Punktzahl von 12, ebenso klar belegte Lena Platz 2. Sie unterlag zweimal der neuen Titelträgerin, gewann aber alle anderen Partien und verwies dadurch Christine Zemke (TSV Schott Mainz) und die fheinland-pfälzische Frauenreferentin Dr. Sanja Perovic-Ottstadt (SC Landskrone) auf die Plätze 3 und 4. Alle Ergebnisse sind auf Chess Results zu finden.

Eine Woche später, am 11. Mai, ging es in Wittlich um den Landestitel im Schnellschach. Das Turnier sah 7 Runden im heute verbreiteten Fischer-Modus (15 Minuten plus 5 Sekunden pro Zug) vor. Hier gab es ein ähnliches Bild: Lena verlor lediglich gegen die neue Meisterin Charlotte Sanati (SG Trier), gewann aber alle ihre übrigen Partien. Dritte wurde Elke Klink (SC Wittlich 1947) vor weiteren 6 Teilnehmerinnen. Hier die Ergebnisse auf Chess Results.

 

  1. Kein Kommentar bisher