Archiv für die Kategorie 'PSB'

Zwei Meisterschaften zu Jahresbeginn

  Kommentieren

Unsere „Delegation“ in Bad Dürkheim

Das erste Highlight des neuen Jahres ist aus Sicht der pfälzischen Schachjugend die Meisterschaft der Altersklassen U12-U18. Dieses Turnier wird in der ersten Januarwoche ausgetragen und endet am Dreikönigstag, seit einigen Jahren ist der Austragungsort das Jugendhaus St. Christophorus in Bad Dürkheim. Wenige Tage nach diesem Event, am 12. Januar, kürte auch die Altersklasse U10 ihre Meister, diesmal in Frankenthal. Bei beiden Turnieren ging es nicht nur um Punkte, Pokale und Meisterehren, sondern auch um die Qualifikation zur Rheinland-Pfälzischen Jugendmeisterschaft, wo die besten pfälzischen Jugendlichen auf die Vertreter des Rheinlandes und von Rheinhessen treffen. Bei beiden Turnieren spielten die Nachwuchsspieler der Schachfreunde Birkenfeld eine wichtige Rolle, was einen etwas längeren Bericht rechtfertigt.

 

Weiterlesen …

Pfälzische Jugendeinzelmeisterschaft 2019 – Ein Vorbericht

  Kommentieren

Traditionell versammelt sich in der ersten Januarwoche des neuen Jahres die Elite der pfälzischen Jugendspieler, um ihre Meister auszuspielen. Neben Titeln und Trophäen geht es auch um die Qualifikation für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft, wo man auf die Vertreter des Rheinlandes und von Rheinhessen trifft. Am bevorstehenden Turnier, das wie in den Vorjahren im Jugendhaus St. Christophorus in Bad Dürkheim ausgetragen werden wird, nehmen 7 Vertreter unseres Vereins teil, einige davon mit Medaillenchancen. Grund genug für einen kurzen Überblick über die einzelnen Altersklassen mit Birkenfelder Beteiligung.

 

U12: Insgesamt 16 Teilnehmer

Zihao Wang (DWZ 806) qualifizierte sich durch einen 4. Platz bei der Bezirksmeisterschaft. Für ihn ist die Pfalzmeisterschaft das erste „große“ Turnier, wo erst einmal im Vordergrund steht, Erfahrungen zu sammeln. Doch hat er bereits gezeigt, dass er an guten Tagen auch stärker eingeschätzte Gegner ärgern kann. Bei Patrick Ehrlich (DWZ 1263) und Elias Cullmann (DWZ 1244) sind die Ansprüche ganz andere: Hinter DWZ-Favorit Michael Schreidl (SK Frankenthal, DWZ 1516) an 2 und 3 gesetzt muss das Ziel für beide lauten, um die Medaillenplätze mitzuspielen. Die härtesten Kontrahenten sind voraussichtlich Mirco Friedhoff (DWZ 1221) und Milan Schneble (DWZ 1121), beide SC Bann, und Jonas Kaufhold (DWZ 1130, TSG Eisenberg).

Elias in seiner Partie gegen Michael Schreidl bei der Pfalzmeisterschaft 2018

 

U16: Insgesamt 10 Teilnehmer

Simon Rommelfanger kratzt nach einer starken Vereinsmeisterschaft mittlerweile an der DWZ-Grenze von 1400. Wenn er diese Form ins neue Jahr hinüberretten kann, ist er in Bad Dürkheim für die eine oder andere Überraschung gut. Unsere beiden anderen Starter gehen mit dem klaren Ziel ins Turnier, um den Meistertitel mitzuspielen. Dies gilt in noch höherem Maße für Niklas Leyendecker (DWZ 1844), der nach den Titeln 2017 und 2018 den Hattrick schaffen kann. Emil Bleisinger (DWZ 1788) blickt auf ein herausragendes Jahr 2018 zurück, gekrönt durch die Meisterschaft unseres Vereins. Neben Niklas und Lukas Muths (DWZ 1833, SC Herxheim) ist er einer der großen Titelfavoriten, wobei das Teilnehmerfeld nicht ungefährlich ist: Sowohl Hagen Lommel (DWZ 1636, TSG Eisenberg) als auch Josua Scherer (DWZ 1591, SC Bann) können auf vordere Plätze bei den Meisterschaften der letzten Jahren verweisen und sind sehr ernst zu nehmen. Interessant ist, dass das Turnier U16 sowohl bei den Jungs als auch bei den Mädchen deutlich stärker besetzt ist als die U18.

Bei der letzten Pfalzmeisterschaft entschied Niklas das Duell gegen Emil für sich. Auch 2019 könnte dies eine Schlüsselpartie werden.

 

U16w: Insgesamt 3 Teilnehmerinnen, wird zusammen mit der U18w ausgetragen

Von der Papierform her hat Katharina Bohrer die größte Titelchance unserer Starter. Die Pfalzmeisterin der Jahre 2016 und 2017 spielte zuletzt ein solides Turnier in Erfurt (3 Punkte aus 8 Partien, allerdings gegen 8 stärkere Gegner), besitzt die höchste DWZ (1524) und verfügt mit Sicherheit über die meiste Erfahrung im Feld der jungen Damen. Ihre Gegnerinnen in der Altersklasse U16w sind Helena Dietz (SC Hagenbach, DWZ 1488) und Samira Schotthöfer (SC Schifferstadt, DWZ 1335). Dass es trotz der Favoritenrolle kein Spaziergang für Katharina werden wird, zeigen die Resultate der beide: Helena verbesserte ihre DWZ bei ihrem letzten Auftritt beim Nibelungenopen in Worms um stolze 120 Punkte, Samira geht als Titelverteidigerin ins Rennen und beendete die letzte gemeinsame Pfalzmeisterschaft 2017 punktgleich mit Katharina, die sich erst danach in einem nervenaufreibenden Stichkampf mit 3:1 durchsetzte.

Das letzte Aufeinandertreffen von Katharina, Helena (mit den schwarzen Steinen) und Samira (daneben) gab es bei der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft 2017. Damals blieb Katharina siegreich – ein gutes Omen?

Schachkonkress 2019

geschlossen

Wappen SchachMit großer Vorfreude blicken die Schachfreunde aus Birkenfeld auf den 88. Pfälzischen Schachkongress, der als eines der größten Turniere der Region vom 18. bis zum 28. April 2019 vom Verein organisiert und im heimischen Birkenfeld ausgetragen wird. Traditionellerweise setzt sich dieses Event dabei aus einer Reihe vorberechtigter Meisterturniere, einem Seniorenturnier sowie aus einem für alle Mitglieder des deutschen Schachbundes offenen Hauptturnier zusammen. Mit diesem Turnier, das bis in die Weimarer Republik zurückreicht, darf sich die Birkenfelder Region bereits jetzt auf ein spannendes und unterhaltsames Ereignis freuen.

Niklas erneut Pfalzmeister nach turbulenter Schlussrunde

geschlossen
PJEM 2018 U14

Alle Teilnehmer der U14. Foto: Klaus-Peter Thronicke

Sieben Jugendspieler unseres Vereins nahmen an der diesjährigen Pfalzmeisterschaft der Altersklassen U12-U18 in Bad Dürkheim (2.-6. Januar) teil. Fünf Tage lang ging es im Jugendhaus St. Christophorus um Punkte, Pokale und Titel und nicht zuletzt auch um die Qualifikation für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft im April.

In der Altersklasse U18 hatte es Arvid Kammann als Vorletzter der Setzliste naturgemäß schwer. Er besiegte den hinter ihm gesetzten Harutyan Mkrtchyan (Pirmasens) und zeigte sich in etlichen anderen Partien als ebenbürtiger Gegner. Dass am Ende keine weiteren Punkte heraussprangen, tat seiner guten Stimmung keinen Abbruch. Für Arvid war das Turnier eine wichtige Erfahrung, die ihn in seiner schachlichen Entwicklung deutlich weiterbringen wird.

Weiterlesen …

Pfälzischer Schachkongress 2017 – 2.Wochenende

1 Kommentar
Schachkongress 2017 - Jugend - Ausschnitt

Die Birkenfelder Teilnehmer beim Jugendturnier des Schachkongresses 2017.

Am Gründonnerstag startete der 86. Pfälzische Schachkongress in sein 2. Wochenende. Im Einsatz waren an diesem Tag nur die Spieler der Meisterturniere, da sie jeweils 9 Partien zu absolvieren haben. Die Hauptturniere (die in 7 Runden ausgetragen werden) pausierten an diesem Tag noch. So war es von Seiten der Schachfreunde einzig Dominik Freimuth, der sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf den langen Weg nach Wolfstein machte. Leider verlor Dominik Freimuth seine beiden an diesem Tag ausgetragenen Partien.

Weiterlesen …

Pfälzischer Schachkongress 2017 – 1. Wochenende

1 Kommentar

SchachkongressAm vergangenen Freitag begann in Wolfstein der 86. Pfälzische Schachkongress. Erstmals in der Geschichte wird der Schachkongress von zwei Vereinen, dem SC Wolfstein und dem SC Niederkirchen ausgerichtet. Die Schachfreunde Birkenfeld sind mit insgesamt zwölf Spielern vertreten, womit sie das größte Kontingent stellen. Dominik Freimuth ist, nach seinem Sieg im Hauptturnier des vergangenen Jahres, im Meisteranwärterturnier (MAT) spielberechtigt. Der ebenfalls fürs MAT spielberechtigte Mario Ziegler musste seine Teilnahme am Schachkongress kurzfristig absagen. Die übrigen elf Schachfreunde spielen im Hauptturnier.

Weiterlesen …