Archiv für die Kategorie 'Verein'

Herzlichen Glückwunsch an Joachim Stephan

geschlossen

Die Schachfreunde Birkenfeld gratulieren ganz herzlich ihrem ältesten Mitglied Joachim Stephan, der am 23. August seinen 90. Geburtstag feierte – und nach wie vor im Turnierschach aktiv ist.

Joachim wurde 1930 in Lübben im Spreewald geboren. Sein erstes Punktspiel für die Schachfreunde Birkenfeld bestritt er am 26. November 1997, seither hat er in zahllosen Mannschaftskämpfen mitgewirkt. „Seine Zuverlässigkeit als Mannschaftskamerad war immer vorbildlich“, so der frühere Vereinsvorsitzende Helmut Knoll. Auch heute ist Joachim noch ein erfolgreicher Turnierspieler: In der vor Kurzem abgebrochenen Saison der Kreisliga verbuchte er stolze 4,5 Punkte aus 5 Partien und verbesserte seine DWZ noch einmal um 73 Punkte auf aktuell 1324. Das dürfte in diesem Alter eine rekordverdächtige Leistung darstellen, wie Joachim ohnehin der vermutlich älteste aktive Liga-Spieler des Landkreises sein dürfte.

Neben dem aktiven Schach war Joachim auch als Vereinsfunktionär sehr aktiv. In der Wiederaufbauphase unseres Vereins in den 90er Jahren war er maßgeblicher Motor, u.a. im Amt des Schatzmeisters. Im Jahre 2010 ernannte ihn unser Verein zum Ehrenmitglied. Anlässlich seines 90. Geburtstages ehrte ihn der Vorstand am 4.9. im Rahmen unseres Vereinsabends. Der 2. Vorsitzende Alexander Ehrlich überreichte ein Buchpräsent, Vereinsarchivar Michael Porcher eine gerahmte Fotocollage und eine Mappe mit Presseartikeln „aus alten Zeiten“.

Wir wünschen Joachim noch viele Jahre in Gesundheit und viele erfolgreiche Schachpartien!

 

Erster Neuzugang für die Schachfreunde Birkenfeld

geschlossen

Mit dem elfjährigen Milan Schneble (Foto: privat) wechselt eines der Talente des rheinland-pfälzischen Schachs zur neuen Saison von seinem bisherigen Verein, dem SC 1975 Bann, nach Birkenfeld.

Milan erlernte 2014 Schach in einer AG der Grundschule Hohenecken bei Kaiserslautern und war sofort begeistert vom königlichen Spiel. 2015 bestritt er sein erstes Turnier im Rahmen des Jugend-Grand-Prix, an dem er fortan regelmäßig teilnahm. Seither konnte er mehrere Podestplätze bei offiziellen Meisterschaften erringen: Jeweils dritte Plätze bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften 2016 (U8) und 2018 (U10), ein zweiter Platz bei der Pfalzmeisterschaft 2019 (U12). 2020 gelang ihm erstmals ein großer Einzeltitel: Bei der Pfalzmeisterschaft Anfang Januar diesen Jahres in Bad Dürkheim dominierte er die Altersklasse U12 und siegte souverän mit 10 Punkten aus 11 Runden. Dass dieses Ergebnis bei der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft U12, die vor wenigen Tagen im Gymnasium Birkenfeld ausgetragen wurde, noch zu übertreffen sei, war kaum zu erwarten, aber nach spannendem Turnierverlauf und einer dramatischen Schlussrunde stand Milan auch bei diesem Turnier auf dem ersten Platz, womit er seinen bislang größten Erfolg feiern konnte.

Der Schachverein Birkenfeld ist sehr stolz, dass sich mit Milan eine der großen Nachwuchshoffnungen des Schachbundes Rheinland-Pfalz dazu entschlossen hat, künftig für Birkenfeld anzutreten. Die starke Jugend mit zahlreichen Titelträgern in den unterschiedlichen Altersklassen wird dadurch um ein weiteres großes Talent bereichert. Wir wünschen Milan alles Gute und viel Erfolg in seinem neuen Verein!

Mario Ziegler tritt in die Fußstapfen von Wilhelm Steinitz – und wird A-Trainer!

geschlossen

Wilhelm Steinitz gilt als der erste allgemein anerkannte Weltmeister im Schach. In einem vielbeachteten Wettkampf konnte er im Jahre 1886 seinen Herausforderer Zukertort, der in der zweiten Hälfte des Wettkampfes physisch und psychisch zusammenbrach, mit 10 zu 5 besiegen. Der Wettkampf begann in New York und wurde über die weiteren Stationen St. Louis und New Orleans ausgetragen. Anzumerken ist aber auch, dass Steinitz bekannt dafür ist, mit einer erstmals vorgetragenen wissenschaftlichen Herangehensweise den Grundstein für die moderne Schachtheorie gelegt zu haben. So untersuchte er damals schon ausführlich die Bedeutung von starken und schwachen Feldern im Schach.

An eben diesen Wilhelm Steinitz knüpft Mario Ziegler nun mit seiner Arbeit, die als Teil seiner A-Trainer-Ausbildung 2019 entstanden ist, an. Er behandelt in dieser Arbeit ebenfalls das Thema der starken und schwachen Felder im Schach, merkt aber auch an, dass seit Steinitz diese Thematik zwar in zahlreichen Lehrwerken angesprochen, jedoch selten wirklich gründlich untersucht worden sei. Vielleicht wird sich nun auch bei uns im Verein das Gespür für starke und schwache Felder deutlich verbessern. Flankierend zu dieser 64seitigen Arbeit musste Mario eine Reihe von Lehrgängen besuchen, wobei er in seinem letzten Lehrgang einen Vortrag nebst Diskukssion über 90 Minuten halten musste.  Dieser Vortrag wurde begutachtet vom früheren Präsidenten des Bayerischen Sportbundes und A-Trainer Dr. Klaus-Norbert Münch. Jedenfalls ist Mario nur zu beglückwünschen, dass er nun die A-Trainer Lizenz erworben hat. Er ist damit einer von nur insgesamt 56 A-Trainern in ganz Deutschland.

 

 

 

 

Christopher Samson neuer Materialwart

geschlossen

Nachdem das Amt des Ma­te­ri­al­warts seit einiger Zeit vakant war, hat sich erfreulicherweise nun Christopher Samson bereiterklärt, diese Aufgabe zu übernehmen und im Vorstand mitzuarbeiten.

Zur Person: Christopher, 26 Jahre jung, von Beruf Einzelhandelskaufmann, ist seit zwei Jahren Mitglied unseres Vereins. Seit diesem Jahr engagiert er sich zunehmend in verschiedenen Bereichen, so bei der Durchführung des Schachkongresses 2019 und als Mannschaftsführer der 8. Mannschaft. Neben der Organisation des Materials und der Speisen und Getränke für den Schachraum administriert er auch unseren Instagram-Account .

Wir danken Christopher herzlich für sein Engagement und wünschen ihm viel Spaß bei der Arbeit im Vorstand unseres Vereins!

Schachpicknick 2019

geschlossen

am Samstag, den 22. Juni 2019, findet unser Schachpicknick (Sommerfest) statt. Das Picknick ist eine traditionsreiche Feier in unserem Verein, zu dem sich jedes Jahr viele Mitglieder aus Nah und Fern einfinden. Wir treffen uns ab 11:00 Uhr an der Fischwaid in Birkenfeld. Eure Familien sind ebenfalls herzlich eingeladen.

Wer ein Navi benötigt um die Fischwaid zu finden, kann es mit “Dambacher Weg 1″ in 55765 Birkenfeld versuchen (da geht ein kleiner Weg ab zur Fischwaid) oder gleich mit den Koordinaten: N 49° 38.382 E 007° 09.022 fürs GPS.

Weiterlesen …

Erstes Training mit IM Herbert Bastian

2 Kommentare

Einen schönen und lehrreichen Abend durften wir am letzten Freitag mit unserem neuen Trainer IM Herbert Bastian erleben. Im Vordergrund des ersten Teils stand dabei das Lösen taktischer Aufgaben, das mit interessanten Anekdoten und Begriffen angereichert wurde. So führte der Meister zum Beispiel den Begriff Röntgenblick ein, um für das Phänomen zu sensibilisieren, dass man sich den gegnerischen Figurenwall auch mal wegdenken kann, wenn sich Turm und beispielsweise gegnerische Dame auf einer Linie befinden. Für den zweiten Teil des Trainings wählte der Meister eine Partie aus, mit der er uns eindrucksvoll zeigte, wie schnell eine eher ruhige Partie in ruppige Gefilde übergehen kann; unter der Voraussetzung natürlich, dass man die richtigen Züge findet bzw. auch die richtigen Ideen hat.

Weiterlesen …