Schachkongress 2019 – ein Rückblick

  Kommentieren
PSK 2019 - Sieger MTA mit Pfalzmeister Arkadi Syrov

Pfalzmeister 2019 Arkadi Syrov (rechts) mit dem Zweitplatzierten und Vorjahressieger Martin Heider (Mitte) und dem Drittplatzierten Roland Ollenberger.

Nach dem zurückliegenden Schachkongress gilt es ein Fazit zu ziehen: Aus sportlicher Sicht konnten einige unserer heimischen Spieler durchaus mit Erfolgen aufwarten. Da ist zunächst einmal der Jugendbereich. In der U8/U10–Klasse konnte Nick Brusius mit überragenden 9 aus 10 Punkten das Turnier gewinnen. In der Kategorie U12 hatte Elias Cullmann nach Feinwertung am Ende die Nase vorn, in der Schlussrunde konnte er keinen geringeren als Patrick Ehrlich bezwingen, der somit noch auf dem zweiten Platz landete. Jannis Ruhk belegte in der Gruppe der unter 14-jährigen den zweiten Platz, wobei er sich nur dem späteren Sieger Marc Haag (Ramstein-Miesenbach) geschlagen geben musste. In der Altersgruppe bis 16/18 Jahre belegte Arvid Kammann den geteilten ersten Platz. Glückwunsch an unsere erfolgreichen Jugendspieler sowie aber auch ein Dankeschön an jene hier nicht erwähnten Birkenfelder Teilnehmer.

In den Hauptturnieren starteten wir auch mit einigen heimischen Spielern, wobei insbesondere die Leistungen von Ernst Michael Porcher (4. Platz), Marcus Wiesen (6. Platz) und Lena Mader (2. Platz) hervorzuheben sind. Diese drei Spieler erzielten in den verschiedenen Hauptturnieren eine Turnierausbeute von mehr als 50 Prozent.

Im Meisteranwärter-Turnier II konnten Mike Sidon und Mario Ziegler immerhin Platz 2 und 3 belegen.

In der Frauenwertung belegten Lena Mader und Svenja Mayer Platz 1 und 2.

Zwischendurch fand das Firmenturnier statt, das durch eine sehr bunte Zusammensetzung eine tolle Atmosphäre versprühte. Eine Besonderheit stellte hier sicherlich die Anreise von Bernds Chess Factory dar, die mit ihren Titelträgern IM Michail Zaitsev, IM Vadim Chernov und FM Dr. Vladimir Podat am Ende auch das Turnier verlustpunktfrei gewinnen konnten. Ihr Erscheinen stellte für viele Spieler die Möglichkeit dar, einmal gegen einen Titelträger zu spielen. So auch für Niklas Leyendecker und Mike Sidon, die hier immerhin gegen IM Zaitsev (DWZ 2374) und FM Podat (DWZ 2311) remisieren konnten.

Mannschaftsblitz PSK 2019 - Birkenfeld II - Zweiter Platz Gruppe C

Birkenfeld II mit Rodolfo Graf (dritter v. r.), Michael Hippenstiel, Mario Ziegler und Mark-André Ruppenthal.

Ein weiteres Highlight des Kongresses war sicherlich auch das abschließende Mannschaftsblitzen, in dem unsere zweite Birkenfelder Mannschaft in ihrer Klasse immerhin den zweiten Platz belegte und, auch das sei erwähnt, Birkenfeld I hinter sich lassen konnte. Insgesamt starteten wir in diesem Wettbewerb mit vier Mannschaften.

Es ist natürlich klar, dass es nach dieser schönen Woche schwer fällt, wieder zur Tagesordnung überzugehen. Begegnungen fanden ja nicht nur am Schachbrett, sondern auch außerhalb, an der Grillstelle und im Küchenbereich statt. Vielen Dank an alle fleißigen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die zum Gelingen dieser Schachwoche beigetragen haben.

  1. Kein Kommentar bisher