Tag-Archiv für 'Leyendecker'

3. Mannschaft gewinnt Meisterschaft

geschlossen

Vorzeitig sicherte sich die 3. Mannschaft am Sonntag die Meisterschaft in der Kreisliga. Wieder einmal dank sehr guter Ergebnisse der Ersatz- und der Jugendspieler! Mit 4½:3½ gewann sie in Dittweiler gegen Kohlbachtal II (vormals Schönenberg-Kübelberg) und sicherte sich vor der abschließenden Endrunde in Niedermohr – bei der sie spielfrei hat – mit 14:2 Punkten (bei 39½ Brettpunkten) die Meisterschaft.

Sieg im Spitzenspiel gegen Ohmbach

geschlossen

Die 3. Mannschaft der Schachfreunde Birkenfeld verteidigte am Wochenende ihre Tabellenführung in der Kreisliga des Bezirk VI im pfälzischen Schachbund, mit einem knappen 4,5:3,5-Sieg gegen den Tabellenzweiten Ohmbach I.

Birkenfeld III hält Tabellenspitze

geschlossen

Beim Auswärtsspiel in Lauterecken zeigte die 3. Mannschaft der Schachfreunde Birkenfeld dem Ergebnis nach keine Schwächen und liegt nach dem 5,5:2,5-Sieg beim Tabellenletzten weiter an der Spitze der Kreisliga. Während den Partien sah dies zeitweise auch anders aus und die alte Schachwahrheit dass jede Partie erst einmal gespielt werden muss, zeigte sich auch an diesem Sonntag.

Krönung am Dreikönigstag – Doppelmeisterschaft für Birkenfelder Nachwuchs

geschlossen

Unter dem Strich steht am Ende der PJEM die doppelte Meisterschaft unserer beiden Jugendspieler – ein phantastischer Erfolg, der passenderweise am 6. Januar, dem Dreikönigstag, errungen wurde.

Dritte Mannschaft bleibt dran

geschlossen

Beim letzten Heimspiel des Jahres erzielte die 3. Mannschaft der Schachfreunde Birkenfeld einen5,2:2,5-Sieg gegen Niedermohr III. Die Gäste aus Niedermohr mussten kurzfristig drei Ausfälle verkraften, so dass die Dritte – durch drei kampflose Siege von Katharina Bohrer, Niklas Leyendecker und Daniel Schmitt – mit 3:0 in Führung ging, noch ehe eine Figur gezogen wurde.

Favorit Mario Ziegler ist neuer Vereinsmeister

geschlossen

Mario Ziegler gewann die Vereinsmeisterschaft mit 8,5 Punkten aus 9 Runden. Das Remis gab er in der 6. Runde gegen den Drittplatzierten, Titelverteidiger Dominik Freimuth (7,5 Punkte – die in früheren Jahren durchaus auch schon für den Gesamtsieg reichten), ab, der in der 3. Runde gegen Ernst Michael Porcher gewann, welcher wiederum in der 5. Runde die letztlich entscheidende Partie gegen Mario Ziegler verlor.