Archiv-Seite 2

Böses Erwachen in Mutterstadt

1 Kommentar

Wer angesichts eines makellosen Saisonstartes schon ins Träumen geraten war, musste am vergangen Sonntag einen herben Dämpfer einstecken. Am 03.04. waren wir zu Gast in Mutterstadt, die nur mäßig in die Saison gestartet waren. Mit einem achtbaren Remis eröffnete Werner Weller den Mannschaftskampf. Dabei erfolgte der Friedensschluss gegen den Mutterstädter Günter Haag so schnell, dass dem Berichterstatter gar keine Stellung zu Gesicht gekommen war.

Weiterlesen …

Start nach langer Corona-Pause gelungen

geschlossen

Am 20.03. empfingen wir nach langer Wettkampfpause die Mannschaft vom SC Pirmasens 1912 II. Da wir als Aufsteiger gut in die Liga gestartet waren, durften wir uns auch in diesem Spiel Hoffnung machen – und am Ende enttäuschten wir unsere eigenen Erwartungen nicht. Einen ersten halben Punkt erzielte Tim Biel am fünften Brett gegen Pascal Laag. Tim schien lange Zeit mit den schwarzen Farben leichtes Übergewicht zu haben, hielt den gegnerischen König in der Brettmitte und hätte dem Gegner sogar eine defizitäre Bauernstruktur verschaffen können, verzichtete aber zu Gunsten seines eigenen Läuferpaars darauf, das ihm das am Ende aber nicht dankte.

Weiterlesen …

Milan mit Hohenstaufen-Gymnasium Sechster in Deutschland

geschlossen

Der Deutsche Schulteam-Cup ist eines der jüngsten Kinder der Deutschen Schachjugend. Da unter den Corona-bedingten Einschränkungen keine regulären deutschen Meisterschaften im Schulschach ausgetragen werden können, trafen sich im März in 8 Wertungsklassen die besten Schulmannschaften Deutschlands zum virtuellen Vergleich auf Lichess. Jedes Bundesland konnte pro Wertungsklasse zwei Mannschaften nominieren, hinzu kamen Freiplätze auf Antrag. In der Wertungsklasse III (Klassenstufen 5-8) kam auf diese Weise ein Feld von 26 Teams zusammen, die am 6.3. in 7 Runden à 15 Minuten ihre Meister ausspielten. Neben dem Otto-Schott-Gymnasium Mainz und dem Sebastian-Münster-Gymnasium Ingelheim wurde unser Bundesland durch das Hohenstaufen-Gymnasium Kaiserslautern vertreten, bei dem am Spitzenbrett unser Jugendspieler Milan Schneble auf Punktejagd ging. Mit 9:5 Punkten gelang Milan und seinen Mitstreitern Levent Klein, Deniz Klein und Jonas Arne ein beachtlicher 6. Platz. Milan erzielte 4 Punkte und damit das achtbeste Ergebnis am 1. Brett. Noch erfolgreicher schnitt am 2. Brett Levent Klein (SG Kaiserslautern 1905) ab, der mit überragenden 6,5 Punkten das beste Einzelergebnis an diesem Brett erspielte – gefolgt übrigens von einem weiteren Rheinland-Pfälzer, nämlich Oscar Vrancks (Sfr. Mainz) mit 6,0 Punkten.

Alle Ergebnisse können auf der Turnierseite eingesehen werden.

Pfalzmeisterschaft 2022: Milan Schneble zum zweiten Mal Titelträger. Vier Podestplätze für Birkenfeld

geschlossen

Unsere erfolgreichen Spieler mit Trainer Mario Ziegler

Es ist möglich, wieder Pfalzmeisterschaften am Brett auszutragen! Diese gute Nachricht erreichte die pfälzischen Vereine Ende des vergangenen Jahres. Nach einem Jahr Pause in Folge der Pandemie konnten in der Zeit vom 21. bis 25. Februar die besten Jugendspieler der Pfalz im Jugendhaus St. Christophorus in Bad Dürkheim auf die Jagd nach dem gegnerischen König gehen. In vier Altersklassen war das Ziel nicht allein der Titel, sondern auch die Qualifikation für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften. Unser Verein schickte 8 Jugendspieler ins Rennen, womit wir zusammen mit der SG Kaiserslautern schon einmal Spitzenreiter hinsichtlich der Teilnehmerzahl waren.

Weiterlesen …

PJEM 2022 in Bad Dürkheim – Der Vorbericht

geschlossen

Endlich wieder Pfalzmeisterschaft! War im Vorjahr das wichtigste pfälzische Einzel-Jugendturnier der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen, so werden in diesem Jahr 62 der besten Nachwuchsspieler unseres Landesverbands im Jugendhaus St. Christophorus in Bad Dürkheim um Titel, Pokale und nicht zuletzt die Qualifikation für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft streiten. Der Termin 21.-25.2. ist ungewöhnlich, aber den Schulferien diesen Jahres geschuldet, die den traditionellen Termin nach Neujahr nicht zuließen. Aus meiner Sicht ist die Teilnehmerzahl „minus-rekordverdächtig“, doch genügt der Blick auf die Inzidenzen als Begründung für ein Fernbleiben. Schade ist der Umstand dennoch, zumal auch einige der Topspieler ihrer Altersklassen fehlen.

Was ist aus Birkenfelder Sicht zu erwarten – oder zu erhoffen? Zunächst einmal ist die Anzahl an Teilnehmern erfreulich. Nicht weniger als 11 waren nominiert worden, von denen sich die meisten über ein Onlineturnier Ende Januar qualifizierten. Letztlich werden 8 Spieler aus unserem Verein die Reise nach Bad Dürkheim antreten.

Weiterlesen …

Erste Mannschaft auch am 3. Spieltag nicht zu stoppen

geschlossen

Nach einem sehr guten Saisonstart mit 4 zu 0 Punkten empfingen wir am Sonntag, den 28.11. die Mannschaft aus Thallichtenberg. Trotz aller Rivalität war eine freundschaftliche Atmosphäre spürbar, nicht zuletzt wohl auch durch den gegenseitigen Austausch von Gastspielern. Leider trat der Gast nur mit sieben Spielern an, sodass wir – wie auch im letzten Spiel – früh mit 1 zu 0 führten. Die Pandemie einschließlich ihrer Verschärfung der Regeln durch 2G ist an einigen Mannschaften der 1. Pfalzliga nicht spurlos vorübergegangen.

Weiterlesen …