Archiv-Seite 2

Tolle Mannschaftsleistung im ersten Spiel

1 Kommentar

Gegen den Gast aus Weilerbach starteten die Schachfreunde aus Birkenfeld mit einer überzeugenden Leistung in die neue Saison. Wie so oft brachte Ernst Michael Porcher die Birkenfelder in Führung, indem er konsequent die weißen Felderschwächen im gegnerischen Lager ausbeutete und den Gegner somit zur Aufgabe zwang. Zum zwischenzeitlichen Ausgleich kamen die Gäste, da Mike Sidon am ersten Brett in einer vielversprechenden Stellung ein gegnerisches Schach übersah, das mit Figurenverlust einherging. An Brett 5 konnte die Debütantin Lena Mader aber bald wieder die Führung für die Birkenfelder herstellen. Ihr Läuferopfer auf a3 war für den Gegner unannehmbar, da die Annahme dieses Opfers einen unaufhaltsamen Freibauer für Lena bedeutet hätte. Da ihr aber dieses Manöver einen Bauerngewinn eingebracht hatte, musste der Gegner bald aufgeben.

Weiterlesen …

Sabine Vizemeisterin im Turnierschach!

geschlossen

Die Erfolge unserer Mitglieder reißen nicht ab. Nach zuletzt vielen tollen Ergebnissen unserer Jugendspieler setzte nun Sabine Ziegler bei den rheinland-pfälzischen Frauen-Einzelmeisterschaften ein Ausrufezeichen.

Nachdem die Frauenmeisterschaften zuletzt jeweils von unserem Verein ausgerichtet wurden, übernahm 2018 der SC Landskrone diese Aufgabe. In der Emondshalle in Oppenheim fanden die Spielerinnen hervorragende Bedingungen vor, einschließlich einer wunderbaren Rundum-Versorgung mit Speisen und Getränken. Wieso sich dennoch nur 8 Teilnehmerinnen nach Oppenheim wagten – und wieso z. B. keine einzige Spielerin des SC Schott Mainz teilnahm, obwohl praktisch vor der eigenen Haustür gespielt wurde – wird mir ewig ein Rätsel bleiben.

Weiterlesen …

Neuzugänge, Teil 3

geschlossen

Alex (rechts) bei seiner letzten Teilnahme am Jugendturnier in Idar-Oberstein. Ihm gegenüber Maximilian Klein (jetzt Brett 3 unserer 1. Mannschaft).

Mit diesem dritten Teil hatte ich überhaupt nicht gerechnet; umso erfreulicher ist es, dass mit Alexander Frisch ein weiterer starker Spieler den Weg nach Birkenfeld gefunden hat.

Alexander, der eine DWZ von 1735 und eine ELO-Zahl von 1800 sein eigen nennt, kann auf eine lange und erfolgreiche Karriere im Jugendbereich zurückblicken. Unter seinen Erfolgen ragen die Rheinlandmeisterschaft U14 2013 und die Rheinlandmeisterschaft U18 im Blitz 2015 heraus, aber auch diverse Titel auf Bezirksebene im Turnier- und Blitzschach. Beim traditionsreichen Jugendopen in Idar-Oberstein gewann er 2011 (U12), 2013 (U16) und 2015 (U16 und Gesamtsieg).

Weiterlesen …

Schachfreunde auf Facebook

geschlossen

Man kann zu den Social Media stehen, wie man will, doch unbestritten nimmt der Einfluss dieser Medien in der heutigen Zeit immer mehr zu. Auch unser Verein hat seit Kurzem einen Facebook-Auftritt, auf dem aktuelle Informationen an die Interessierten weitergegeben werden kann. Wir freuen uns über jede positive Bewertung, über jede konstruktive Kritik und am meisten über Mitglieder, die sich selbst daran beteiligen möchten. Denn natürlich lebt eine Facebook-Seite davon, dass sie mit Neuigkeiten „gefüttert“ wird. Interessierte können gerne den Vorstand ansprechen.

Interview mit Katharina

2 Kommentare

Nachtrag zur Frauen-Einzelmeisterschaft im Schnellschach, bei der unser Nachwuchstalent Katharina überraschend den Titel gewinnen konnte. Nach dem Turnier erklärte sich Katharina netterweise zu einem Interview bereit, in dem sie über den Turnierverlauf sprach. Herzlichen Dank dafür an sie! Hier ist das Video zu sehen.

 

Disziplin und Spielstärke

3 Kommentare

„Wenn ihr sowieso immer mitfahrt, könnt ihr auch gleich mitspielen…“ – so kamen die beiden Väter von Patrick und Lysander, Alex und Marc, als Spieler zur 7. Mannschaft . Die beiden Jungs waren schon in der Saison davor in anderen Mannschaften am Start und konnten bereits Ligaerfahrung sammeln. Nun also 2 Familien mit jeweils Vater und Sohn in der 7. am Start.

Das Ganze sah zunächst wie ein Experiment aus, aber relativ schnell verstanden wir, was den Erfolg von uns ausmachen würde: zum Einen unsere Spielstärke, wobei die beiden spielstärksten Mannschaftsmitglieder nicht die Väter, sondern die Söhne waren. Diese Stärke zeigte sich darin, dass Patrick alle 9 (!) Spiele der Saison gewann, was ihm zusätzlich noch den Brettmeisterpokal am 2. Brett einbrachte. Lysander an Brett 3 zeigte ebenfalls eine starke Saisonleistung und konnte immerhin 7 aus 9 Spielen für sich entscheiden.

Weiterlesen …