Junge Idarbachtaler Schachspieler auf Deutschlandtournee

geschlossen
Deutsche_Mannschaft_Verein

Die Mannschaft der Grundschule Idarbachtal mit ihrem „Betreuerstab“.

Im kleinen, idyllisch gelegenen Friedrichroda (Thüringen) fanden auch in diesem Jahr vom 14. bis zum 17. Mai 2017 die Deutschen Schulschachmeisterschaften der Grundschulen statt. Und unsere 7-köpfige Mannschaft der Grundschule Idarbachtal aus Tiefenstein war mit ihrer Lehrerin Sabine Ziegler und ihrem Trainer Mario Ziegler dabei. Dieses Recht hatten sie sich in den beiden Vorrunden des Bezirks- und Landesentscheides hart erkämpft und reisten mit der Gewissheit und dem Stolz an, bereits zu den besten zu gehören. Austragungsort war das Ahorn Berghotel, ein Dreisterne Superior Hotel, das bereits in den Vorjahren bewiesen hatte, dass es ein hervorragendes Turnierareal und auch eine großartige Hotelanlage bietet. Über 650 Spielerinnen und Spieler sowie ihre Trainer, Lehrer und Begleitpersonen reisten in das grüne Herz Deutschlands, um den Kampf um den Titel des Deutschen Schulschachmeisters in dieser Wertungsklasse auszuspielen.

Weiterlesen …

Erster Punkt in der Frauen-Regionalliga

geschlossen
Theresia 2017 gegen Riegelsberg

Mit ihrem Sieg sicherte Theresia Rommelfanger den ersten Mannschaftspunkt für die Birkenfelder Frauen in dieser Saison.

Nach der Auftaktniederlage beim Meisterschaftsfavoriten Aachen besuchte bei unserer Heimpremiere der saarländische Vertreter SV Riegelsberg die Alte Schule. Leider stand der Wettkampf unter keinem guten Stern. Ein kurzfristiger Ausfall führte dazu, dass unsere Mannschaft nur zu dritt antreten konnte. In dieser schwierigen Ausgangssituation bewies unser ersatzgeschwächtes Team großen Kampfgeist: Um die drei verbliebenen Bretter wurde verbissen gerungen, und nach drei Stunden war das Match noch völlig offen.

Selbst, als Riegelsberg durch Barbara Alt gegen Sabine Ziegler mit 2:0 in Führung gegangen war, war ein Unentschieden noch im Bereich des Möglichen. Katharina Bohrer hatte gegen Namensvetterin Katharina Weiten einen Bauern gewonnen, Theresia Rommelfanger setzte trotz Minusfigur den unrochierten König ihrer Gegnerin Paulina Holschuh stark unter Druck.

Weiterlesen …

Erneuter Sieg der Jugend bei den Frauen-Landesmeisterschaften

geschlossen
Frauenschnellschachmeisterschaft 2016 - Gruppenbild

V.l.n.r.: Madlen Ramm, Sabine Ziegler, Gabriele Lang, Marzena Rygiel, Lena Mader, Turnierleiter Bernd Lang. Vorne die Titelträgerinnen Elke Zimmer (SL) und Estelle Morio (RLP).

Nach Sabrina Ley (Turnierschach) und Charlotte Sanati (Blitzschach) trug sich ein weiteres Nachwuchstalent des Schachbundes Rheinland-Pfalz in die Siegerlisten einer Landesmeisterschaft ein. Bis zum letzten Zug der letzten Partie der letzten Runde blieb die Frage nach der diesjährigen rheinland-pfälzischen Schnellschachmeisterin ungeklärt.
An einem der heißesten Tage des Jahres, am 27. August 2016, fanden sich 6 Schachspielerinnen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland in Ramstein-Miesenbach ein, um ihre diesjährige Schnellschach-Meisterin zu küren. Der Schachraum des gastgebenden SC Ramstein-Miesenbach bot dabei optimale Spielbedingungen nebst freundlicher Bewirtung durch Gabriele und Bernd Lang, die gemeinschaftlich die Turnierleitung übernahmen. Wegen der geringen Teilnehmerzahl wurden sich die Frauen schnell einig, den Wettbewerb als doppeltes Rundendturnier mit 15-minütiger Bedenkzeit auszutragen. Aus dem Saarland waren Rekordtitelträgerin Elke Zimmer (SF Wadgassen/Differten) und Madlen Ramm (SC Caissa Schwarzenbach) angereist, der Schachbund Rheinland-Pfalz wurde vertreten durch die U18- Meisterin Estelle Morio (SK Landau), Lena Mader aus dem gastgebenden Verein und Sabine Ziegler von den Schachfreunden Birkenfeld, die als Frauenreferentin zu diesem Turnier aufgerufen hatte. Besonders mutig gesellte sich auch eine Neueinsteigerin vom SV Worms hinzu, Marzena Rygiel, die hier ihr allererstes Turnier bestritt.

Weiterlesen …

Wach geküsst

2 Kommentare
Damenmannschaft

Von links nach rechts: Verena Jacobs, Sabine Ziegler, Svenja Mayer, Julia Petry und vorne Katharina Bohrer.

Angespornt durch die in diesem Jahr von den Schachfreunden ausgerichteten Landes-Fraueneinzelmeisterschaft von Rheinland-Pfalz und Saarland sind auch die Birkenfelder Mädchen und jungen Frauen aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht.

Erstmals in der Geschichte der Schachfreunde Birkenfeld stellt der Verein eine eigene Frauenmannschaft. Diese besteht aus den zur Zeit drei aktiven Spielerinnen Katharina Bohrer, Verena Jacobs und Sabine Ziegler. Da diese drei motivierten und ambitionierten Spielerinnen ohne Hilfe noch keine Vierermannschaft stellen können, wurden rund herum weitere junge Damen angeworben, die als Gastspielerinnen unsere Mannschaft unterstützen. Im Einzelnen handelt es sich dabei um Svenja Mayer vom SC Idar-Oberstein, Julia Petry vom SC Gardez Hermeskeil, Annika Kurz – ein junges Nachwuchstalent vom SC Turm Illingen im Saarland und Johanna Klein vom PSD Trier.

Weiterlesen …