Erster Punkt in der Frauen-Regionalliga

geschlossen
Theresia 2017 gegen Riegelsberg

Mit ihrem Sieg sicherte Theresia Rommelfanger den ersten Mannschaftspunkt für die Birkenfelder Frauen in dieser Saison.

Nach der Auftaktniederlage beim Meisterschaftsfavoriten Aachen besuchte bei unserer Heimpremiere der saarländische Vertreter SV Riegelsberg die Alte Schule. Leider stand der Wettkampf unter keinem guten Stern. Ein kurzfristiger Ausfall führte dazu, dass unsere Mannschaft nur zu dritt antreten konnte. In dieser schwierigen Ausgangssituation bewies unser ersatzgeschwächtes Team großen Kampfgeist: Um die drei verbliebenen Bretter wurde verbissen gerungen, und nach drei Stunden war das Match noch völlig offen.

Selbst, als Riegelsberg durch Barbara Alt gegen Sabine Ziegler mit 2:0 in Führung gegangen war, war ein Unentschieden noch im Bereich des Möglichen. Katharina Bohrer hatte gegen Namensvetterin Katharina Weiten einen Bauern gewonnen, Theresia Rommelfanger setzte trotz Minusfigur den unrochierten König ihrer Gegnerin Paulina Holschuh stark unter Druck.

Katharina 2017 gegen Riegelsberg

Auch Katharina steuerte einen Sieg zum Mannschaftspunkt bei.

Aber nach etwa dreieinhalb Stunden drohten unserer Mannschaft die Felle davonzuschwimmen: Katharina hatte mit großen Zeitproblemen zu kämpfen, während Theresias Angriff im Sande verlief und sie sich nach dem Tausch der Damen in einem schwierigen Endspiel wiederfand. In diesem Moment stand uns Fortuna, die uns bei der klaren Niederlage gegen Aachen etwas im Stich gelassen hatte, zur Seite: Katharinas Gegnerin verlor wegen eines Fesselungsmotivs eine Figur und damit auch die Partie – Katharinas dritter Sieg im dritten Einsatz in der Frauen-Regionalliga. Das i-Tüpfelchen setzte Theresia: Trotz Minusturm kämpfte sie unverdrossen weiter und konnte ihre Freibauern dabei so geschickt in Szene setzen, dass am Ende nicht nur ein halber, sondern sogar ein ganzer Punkt stand, der den letztendlichen Endstand von 2:2 bedeutete.

Eine tolle Leistung von Theresia in ihrer erst dritten Turnierpartie überhaupt! Nach dem ungünstigen Auftakt ein sehr gutes Ergebnis, das unsere Mannschaft sicher motiviert in die nachfolgenden Wettkämpfe wird gehen lassen.

Zurzeit keine Kommentare möglich.