Ländermeisterschaft startet am Samstag

geschlossen
Vincent Keymer (links) und Johannes Carow in ihrer Partie bei der Deutschen Einzelmeisterschaft 2015 in Saarbrücken

Vincent Keymer (links) und Johannes Carow in ihrer Partie bei der Deutschen Einzelmeisterschaft 2015 in Saarbrücken

Ab dem kommenden Samstag (1. Oktober 2016) treffen in Hannover die Auswahlmannschaften der Bundesländer aufeinander. An acht Brettern vertreten jeweils fünf Jungen und drei Mädchen in den Altersklassen U20, U20w, U18, U16, U16w, U14, U12 und U12w ihren Verband. Titelverteidiger ist Bayern, das auch dieses Jahr wieder zu den Favoriten zählt.
Doch auch die Mannschaft aus Rheinland-Pfalz – 2015 immerhin Dritter – möchte ein gewichtiges Wort im Titelkampf mitreden. Dazu wurden einige der herausragenden Nachwuchsspieler unseres Bundeslandes nominiert. Brett 1 besetzt der FIDE-Meister Johannes Carow (DWZ 2403), Spitzenspieler des langjährigen Oberligisten Sfr. Heidesheim. An Brett 2 ist das wohl größte deutsche Nachwuchstalent überhaupt gemeldet, der erst elfjährige Vincent Keymer (DWZ 2329, SK Gau-Algesheim). Mit Julius Muckle (DWZ 2139, SK Ludwigshafen) und Pascal Karsay (DWZ 2034, Vorw. Orient Mainz) folgen zwei weitere Spieler aus den Rheinland-Pfalz-Ligen. Am Brett U12 ist David Musiolik (DWZ 1935) gemeldet, der kürzlich zum SC Ramstein-Miesenbach wechselte. An den Mädchenbrettern treten die frisch gebackene rheinland-pfälzische Schnellschachmeisterin Estelle Morio (DWZ 1805, SK Landau) und Theresa Reitz (DWZ 1773, VfR-SC Koblenz) an.

Grund für diese Ankündigung auf unserer Homepage ist aber natürlich die Nominierung von Katharina Bohrer für das Brett U12w. Katharina unterstrich zuletzt ihre glänzende Form durch ihr starkes Ergebnis bei der Mitteldeutschen Meisterschaft und steht nun wieder bei DWZ 1343. Nachdem ein Vorbereitungslehrgang am vergangenen Wochenende hoffentlich den letzten Schliff geben konnte, wird Katharina wie auch die anderen rheinland-pfälzischen Spieler am kommenden Freitag nach Hannover aufbrechen. Wir drücken unserer Mannschaft und besonders Katharina die Daumen. Die Partien der Meisterschaft können auf der Turnierseite live verfolgt werden.

Zurzeit keine Kommentare möglich.