Tolle Mannschaftsleistung im ersten Spiel

1 Kommentar

Gegen den Gast aus Weilerbach starteten die Schachfreunde aus Birkenfeld mit einer überzeugenden Leistung in die neue Saison. Wie so oft brachte Ernst Michael Porcher die Birkenfelder in Führung, indem er konsequent die weißen Felderschwächen im gegnerischen Lager ausbeutete und den Gegner somit zur Aufgabe zwang. Zum zwischenzeitlichen Ausgleich kamen die Gäste, da Mike Sidon am ersten Brett in einer vielversprechenden Stellung ein gegnerisches Schach übersah, das mit Figurenverlust einherging. An Brett 5 konnte die Debütantin Lena Mader aber bald wieder die Führung für die Birkenfelder herstellen. Ihr Läuferopfer auf a3 war für den Gegner unannehmbar, da die Annahme dieses Opfers einen unaufhaltsamen Freibauer für Lena bedeutet hätte. Da ihr aber dieses Manöver einen Bauerngewinn eingebracht hatte, musste der Gegner bald aufgeben.

Kurz danach konnte Rudolf Meier an Brett 8 erhöhen, ein Start-Ziel-Sieg für den Senior des Teams. Eine Glanzpartie gelang dem Jüngsten des Teams, Niklas Leyendecker. Das von diesem vorbereitete Damenopfer wollte sich der Gegner nicht mehr zeigen lassen, er gab konsterniert auf. Beim Stand von 4 zu 1 würde nun ein Remis zum Sieg reichen. Dies steuerte dann Debütant Nr.2, Maximilian Klein, bei, sein Gegner hatte zwar mutig einen Springer geopfert und scheinbar eine gefährliche Initiative, mehr als eine Zugwiederholung war für diesen aber am Ende nicht möglich.

Der ebenfalls das erste Mal für Birkenfeld startende Werner Weller musste inzwischen aufgeben, trotz seiner kämpferischen Einstellung konnte er mit seiner Mehrfigur gegen die Bauernphalanx des Gegners nichts ausrichten. Den letzten Punkt zum abschließenden 5,5 zu 2,5 Sieg steuerte Uwe Kendzior an Brett 8 bei. Ein scheinbar remisliches Turmendspiel konnte er am Ende durch geschicktes Manövrieren doch noch gewinnen. Ein schöner Erfolg für die Birkenfelder, die sich immerhin als Aufsteiger in dieser Klasse erst noch bewähren müssen.

1 Antwort zu “Tolle Mannschaftsleistung im ersten Spiel”


  1. avatar Alex Ehrlich

    Glückwunsch! So darf es gerne weitergehen.