Kein Sieg in Sicht gegen starke Weilerbacher

geschlossen
Ernst Michael Porcher

Mannschaftsführer Ernst Michael Porcher und Dominik Freimuth erzielten die einzigen Punkte an diesem Tag.

Der 6. Spieltag der Bezirksliga West 2016/2017 endete für die Birkenfelder mit einer 2:6-Niederlage gegen Weilerbach. So enttäuschend das Ergebnis auch klingen mag, war das Match doch spannend und nach 5 Stunden nicht entschieden.

Dominik Freimuth konnte sein taktisches Schachkönnen im späten Mittelspiel unter Beweis stellen und zwang seinen starken Gegner zur Aufgabe.

Danach verlor Aleksej Gubin, der nach der Eröffnung und im Mittelspiel sehr gut stand, doch dann eine Leichtfigur und die Partie verlor. Auch Olaf Renneberg konnte seine Partie nicht halten. Peter Lozar hielt seinen Gegner 50 Züge in Schach, doch sein Gegner beherrschte die Feinheiten des Endspiels besser.

Danach gewann der Mannschaftsführer mit mehr geführten taktischen Angriffen. Leider konnte kein Birkenfelder einen weiteren Punkt erzielen, und so kam es, dass Uwe Kendzior, Rudolf Meier und Mario Ziegler mit stellenweise guten Stellungen verloren.

Die Aufstiegschance sind nun auf Eis gelegt und man sollte wenigstens den Rest der Saison zeigen, dass man es besser macht wie gegen Weilerbach.

Zurzeit keine Kommentare möglich.