Knappe Niederlage der 5. Mannschaft

geschlossen

Keine Angst vor großen Gegnern: Nico (im Vordergrund) bei seinem ersten Sieg für Birkenfeld.

Am Sonntag, 15. Januar hatte die 5. Mannschaft ein Heimspiel gegen die 5. Mannschaft des SC Ramstein-Miesenbach. Für Birkenfeld gingen Simon Rommelfanger, Arvid Kammann, Ryan Hanson, Nico Dreher, Sophia Boschmann und Theresia Rommelfanger an den Start.
Sophia verlor bereits recht früh gegen einen stark spielenden Marc Haag ihre Partie. Nico Dreher spielte eine tolle Partie an Brett 4: Es gelang ihm, dem Gegner erst den Turm, danach noch einen Springer abzunehmen. Kurzfristig kam noch einmal Spannung auf, als ihm in Folge eines Versehens die Dame abhanden kam, aber Nico holte sich im Gegenzug mit einer Springergabel sofort die Dame des Gegners und sorgte für den Ausgleich des Wettkampfs.

Im Vordergrund Arvid (mit den weißen Steinen), dahinter Simon (Brett 1 ) und Ryan (Brett 3), jeweils mit Schwarz.

An Brett 3 hielt Ryan Hanson lange die Partie offen, konnte sie letztendlich aber nicht für sich entscheiden. Ähnlich erging es Theresia Rommelfanger, die lange auf Gewinn stand. Nachdem sie einen Turm eingestellt hatte, war die Partie jedoch verloren.
Jetzt hing alles an den beiden ersten Brettern. An Brett 1 spielte Simon Rommelfanger sehr phantasievoll, opferte eine Figur für zwei verbundene Freibauern und erreichte eine unklare Stellung. Sein Gegner Marcel Stolz reagierte ebenso kreativ, gab die Figur zurück und drang mit seinen Figuren in Simons Stellung ein. Zuletzt rettete Simon das Remis durch ein Dauerschach. Arvid Kammann legte in seinem ersten Spiel eine super Leistung ab und brachte der Mannschaft, nach einem hart umkämpften Endspiel, noch einen weiteren Brettpunkt.
Am Ende eine knappe Niederlage mit 2,5:3,5 gegen den Tabellenführer, die aber zeigt, dass unsere junge Mannschaft sich vor keinem Gegner in der Liga verstecken muss.

Zurzeit keine Kommentare möglich.