1. Mannschaft ermöglicht Topspiel

2 Kommentare
Uwe Kendzior

Auch in der 6. Partie in Folge konnte Uwe Kendzior punkten.

Am 7. Spieltag konnten die Birkenfelder wieder zu ihrer Stärke zurückfinden und siegten mit einer guten Mannschaftsleistung in Kirchheimbolanden mit 5,5: 2,5.

Christian Schäfer spielte seine Partie freundlicherweise zu Gunsten der Kirchheimbolandener vor und konnte in der Partie auch keinen Punkt gewinnen. So fuhr man mit einem Rückstand von 0:1 los.

Michael Hippenstiel ersetzte den fehlenden Daniel Kovacs und konnte einen kampflosen Punkt verbuchen. Der erste Sieg gelang Mannschaftsführer Ernst Michael Porcher, der seinen Gegner in der Eröffnung schon unangenehm überraschte und danach die Partie sauber zum Sieg führte. Danach konnte Dirk Müller, der durch eine gute Kombination und durch schlau positionierte Figuren, einen weiteren Punkt einfahren. Weiterhin erreichte Aleksej Gubin an Brett 5 ein Remis. Auch Dominik Freimuth und Uwe Kendzior waren mit einem Remis zufrieden, da Peter Lozar an Brett 7 auf Gewinn stand und nur noch auf den Gnadenstoß wartete.

Das Spiel endete somit 5,5 :2,5 für Birkenfeld. Mit diesem Sieg knüpft man wieder an die Topplätze der Tabelle an, und man ermöglichte sich das heiß ersehnte Topspiel gegen den Tabellenersten (und zugleich Aufsteiger! der Vorsaison) aus Weilerbach.

Weilerbach stellt auch auswertungsmäßig die beste Mannschaft und man darf gespannt sein auf ein großes Finale in der „Alte Schule“, welches hoffentlich von einigen Zuschauer besucht wird.

Birkenfeld 1: Weilerbach 1, Zweiter gegen Erster!

15. März 2015, 10:00 Uhr Aufstiegskampf!

2 Antworten zu “1. Mannschaft ermöglicht Topspiel”


  1. avatar Helmut

    Herzlichen Glückwunsch!
    Dann seid ihr ja wieder oben dabei;
    Michi, du hast eine Super-Mannschaft!

  2. avatar Michi

    So ises 😉

    die Jugend wird bald hinzustoßen, da wird sich noch einiges ergeben, hab ich im Gefühl 🙂