Weilerbach Schachkongress 2. Tag

2 Kommentare

Schachkongress 2013Zurück zum Steckenpferd.

Die 2. Runde begann wie immer um 09:00 Uhr und man schätzt sich aus Birkenfelder Sicht glücklich, dass man erst um 08:00 Uhr losfahren muss. Genauso entspannt begannen auch die Partien. Dominik Freimuth erzielt ein starkes Remis, da sein Gegner zwei Klassen über ihm selbst spielt. Auch Daniel Jacobs konnte gegen einen starken Gegner ein Remis sichern. Dirk Müller fuhr seinen ersten Sieg ein (!). Ernst Michael Porcher und Mario Jacobs spielten ein „gemütliches“ Remis nach über 4 Stunden.

Beim Einzelblitz war Spaß angesagt und nebenbei konnte Dominik Freimuth auch noch den Ratingpreis unter 1700 DWZ abstauben. Riesen Leistung mit mächtigen 10 Punkten aus 17 Partien!

Kleine Bitte an die Zurückgebliebenen Schachfreunde, meldet euch doch mal wegen dem Mannschaftsblitz, wir freuen uns auf eure Unterstützung.

Morgen geht’s weiter :-*

2 Antworten zu “Weilerbach Schachkongress 2. Tag”


  1. avatar Michael

    Verena und meine Wenigkeit sind aufjedenfall dabei.

  2. avatar poro

    cool^^