Verstärkungen für die Saison 2021/22

  Kommentieren

Joachim Leiser 2002 bei einem Mannschaftskampf in Spiesen-Elversberg (Foto: Mario Ziegler)

Die neue Saison steht vor der Tür, und wie jedes Jahr gab es personelle Veränderungen. Wir freuen uns sehr, dass einige Neuzugänge unsere Mannschaften verstärken werden.

Der erste ist, zumindest in saarländischen Schachkreisen, ein alter Bekannter. Joachim Leiser (Jahrgang 1966) begann 1994 seine Karriere beim mittlerweile aufgelösten SV Spiesen-Elversberg, wo er sich schnell zu einem Leistungsträger des Vereins entwickelte und einige Erfolge feiern konnte.

Neben mehreren Aufstiegen ist hier besonders der Gewinn des saarländischen Mannschaftspokals 1998 zu nennen. Doch auch in Einzelturnieren war Joachim, der einen aktiven, dynamischen Stil bevorzugt, stets ein gefährlicher Gegner. Seine beste Turnierleistung gelang ihm beim Gewinn des 1. Saar-Lor-Lux-Opens 2002 in Schwalbach mit 6,5 Punkten aus 7 Runden und einer Performance von 2223 DWZ. 2008 beendete er, nach der Auflösung des SV Spiesen-Elversberg, mit einer DWZ von 1878 für lange Jahre seine Schachkarriere und wandte sich anderen Sportarten zu. Umso schöner ist es, dass es anno 2021 zu einem Comeback kommen wird.

Vanessa Agné vor wenigen Tagen beim Turnier in Gusenburg (Foto: Veranstalter)

Bereits in der vergangenen Saison unterstützten Gastspieler des SC Thallichtenberg unsere Mannschaften, während im Gegenzug unser Mitglied Michael Hippenstiel die zweite Mannschaft aus Thallichtenberg verstärkte. In der Saison 2021/22 werden die personellen Verbindungen noch enger: Mit Ernst Michael Porcher und Niklas Leyendecker spielen zwei unserer Spitzenspieler in der 1. Mannschaft des SC Thallichtenberg, mit Marcel Agné und Verena Hippenstiel treten zwei Thallichtenberger Spieler für unsere Teams an. Als weitere Gastspielerin kommt Vanessa Agné (DWZ 1422) hinzu. Vanessa (geboren 1999) begann mit dem Schach 2010 in Thallichtenberg, war kurze Zeit für den SC Ramstein-Miesenbach aktiv, kehrte aber dann wieder zu ihrem Heimatverein zurück, wo sie bis heute spielt und sich zur Zeit als Rechnungsprüferin in der Vereinsarbeit engagiert. Ihr größter sportlicher Erfolg war ein 2. Platz bei der rheinland-pfälzischen Jugendmeisterschaft, zudem war sie mehrmals Vize-Pfalzmeisterin der Jugend.

Cedric Chassard bei der Deutschen Jugendmeisterschaft 2021 (Foto: privat)

Als zweiter Gastspieler kommt Cedric Chassard (DWZ 1980) zu uns. Zuletzt machte er beim Benefiz-Turnier in Gusenburg auf sich aufmerksam, wo er am Ende den 3. Platz belegte und mit Marius Herrmany und Marcel Agné zwei weitere Birkenfelder Gastspieler besiegen konnte.
Die schachlichen Wurzeln des 2006 geborenen Jugendspielers liegen beim SV Riegelsberg, der bereits viele große Talente hervorgebracht hat. Für die kommende Saison schloss sich Cedric dem Oberligaverein Caissa Schwarzenbach an. Seit 2016 ist er ununterbrochen saarländischer Jugendmeister seiner Altersklassen und somit regelmäßiger Teilnehmer an deutschen Jugendmeisterschaften. Sein größter Erfolg war der Gewinn des saarländischen Einzelpokals 2020, nachdem er im Vorjahr beim gleichen Turnier bereits den dritten Platz belegen konnte. Kleiner Fun Fact am Rande: Mittlerweile spielen vier Spieler, die schon einmal Saarlandpokalsieger waren, bei den Schachfreunden Birkenfeld: Herbert Bastian (1970, 1971, 1972, 1973 und 1974), Mario Ziegler (2003), Tim Biehl (2015) und nun auch Cedric Chassard (2020).

Wir wünschen allen unseren Neuzugängen viel Erfolg und eine schöne Zeit bei den Schachfreunden Birkenfeld!

  1. Kein Kommentar bisher