Deutliche Niederlage in Pirmasens

  Kommentieren

Am 16.12. trat die erste Mannschaft der Birkenfelder bei widrigen Bedingungen, die Straßen waren von einer weißen Schneeschicht bedeckt, die Reise nach Pirmasens an. Sehr schnell gelang es uns, gegen drei DWZ-stärkere Gegner den Remishafen anzusteuern. Ernst Michael Porcher, Uwe Kendzior und Werner Weller schafften an ihren Brettern problemlos ein Remis, eine starke Leistung, da jeder ihrer Kontrahenten ungefähr 200 DWZ-Punkte mehr auf dem Konto hatte. Damit schienen die Weichen auf Sieg gestellt, denn an einigen der übrigen Bretter waren wir klar favorisiert. Dann ging es aber Schlag auf Schlag gegen uns: Lena stellte in besserer Stellung einen Turm ein, Mario schien die Stellung zu seinen Gunsten verschäft zu haben, verlor aber die Übersicht, Rudolf übersah in einem besseren Endspiel eine Springergabel. Der Gegner hatte plötzlich 4,5 Punkte. In dieser Situation konnte Mike Sidon an Brett 1 dann in einer ausgeglichen Stellung ins Remis einwilligen, Niklas musste sich abschließend am zweiten Brett in die Niederlage einfügen. Endstand: Pirmasens II – Birkenfeld I 6:2. Damit belegen die Birkenfelder nach fünf Runden Platz 5, allerdings hat man auch schon gegen drei Mannschaften der ersten vier gespielt. Kein schlechtes Resultat für einen Aufsteiger, obwohl man sich insgeheim mehr erhofft hatte.

  1. Kein Kommentar bisher