Schachfreunde trauern um Boris Gubin

geschlossen
Boris Gubin 2010

Boris Gubin wie er uns in Erinnerung bleiben wird – konzentriert und kämpferisch für seine Mannschaft.

Am Donnerstagabend 4. Mai 2017 verstarb unser Schachfreund Boris Gubin. Boris kam durch seinen Sohn Aleksej zu den Schachfreunden und spielte bereits in seiner ersten Saison (2007/2008) in der 1. Mannschaft der Schachfreunde Birkenfeld! In der Saison 2009/2010 war er mit 4,5 Punkten aus 5 Partien maßgeblich am sofortigen Wiederaufstieg der 1. Mannschaft in die Bezirksliga beteiligt. In den beiden folgenden Spielzeiten in der Bezirksliga erzielte er DWZ-Leistungen von knapp 1700 und war einer der stärksten und beständigsten Spieler der 1. Mannschaft.

Bei der Vereinsmeisterschaft 2011 stand Boris nach neun Runden gemeinsam mit Uwe Kendzior und Rodolfo Graf auf dem geteilten ersten Platz. Beim dann entscheidenden Stichkampf im Schnellschach unterlag er seinen beiden jüngeren Schachfreunden zwar knapp – doch in den langen Partien war er in dem Jahr der einzige, der fünf Siege einfahren konnte!

Nun heißt es Abschied nehmen von Boris, der uns mit seinem Besuch beim letzten Picknick viel Freude bereitete. Die Beerdigung ist am Mittwoch 10. Mai 2017 um 14:00 Uhr auf dem Friedhof in Birkenfeld.

Anbei ein paar weitere Impressionen von Boris.

Die Meistermannschaft

Die Meistermannschaft 2009/2010 mit Pokal.

Boris Gubin 2011 gegen Gerhard Hänsel

Boris 2011 in einer Partie gegen Gerhard Hänsel.

Boris Gubin 2011 - Stichkampf gegen Uwe Kendzior

Vereinsmeisterschaft 2011 – Stichkampf gegen Uwe Kendzior.

Zurzeit keine Kommentare möglich.