Zweite Mannschaft der Schachfreunde Birkenfeld ist Meister

geschlossen

Sieg gegen Thallichtenberg sichert die Meisterschaft.

Gerhard Hänsel

Gerhard Hänsel (rechts) im Endspiel.

Nach der dritten Mannschaft der Schachfreunde Birkenfeld hat sich nun auch die „Zweite“ die Meisterschaft in diesem Jahr gesichert. Ohne Punktverlust führen sie die Tabelle der Kreisliga des pfälzischen Schachbundes an und können nun beruhigt zur letzten zentralen Runde und Meisterschaftsfeier in Lauterecken anreisen. Der Spielverlauf am Wochenende war dann auch ganz im Sinne der Birkenfelder. Thallichtenberg musste drei Bretter „kampflos“ abgeben und so brachten Joachim Stephan an Brett 8, Kurt Geibel an Brett 7 und Berthold Bohn an Brett 4 die Birkenfelder mit 3:0 in Führung.

Als wenig später Marcus Wiesen an Brett 2 mit einem schnellen Remis (gegen den gegnerischen Mannschaftsführer, Thomas Fries) und Dirk Müller an Brett 5 mit einem Sieg (gegen Brandon Drumm) nachlegten, war die Meisterschaft bereits gesichert! Brandon Drumms Vater Volker (an Brett 6 gegen Albert Budewitz spielend) und sein Opa Kurt (an Brett 1 gegen Alfred Dockhorn) konnten dann mit zwei Siegen noch etwas für die Thallichtenberger Bilanz tun. Den ersten Feierlichkeiten im Saal tat das jedoch keinen Abbruch und schließlich konnte Gerhard Hänsel, mit einem Sieg an Brett 3 in einem spannenden Endspiel gegen Fritz Morgenstern, den Schlusspunkt zum 5,5 : 2,5 Sieg setzen.

Einzelergebnisse:
1. Dockhorn, Alfred – Drumm, Kurt 0 – 1
2. Wiesen, Marcus – Fries, Thomas ½ – ½
3. Hänsel, Gerhard – Morgenstern, Fritz 1 – 0
4. Bohn, Berthold – Gilsdorf, Uwe + / –
5. Müller, Dirk – Drumm, Brandon 1 – 0
6. Budewitz, Albert – Drumm, Volker 0 – 1
7. Geibel, Kurt – NN + / –
8. Stephan, Joachim – NN2 + / –

Zurzeit keine Kommentare möglich.