Erstes Training mit IM Herbert Bastian

2 Kommentare

Einen schönen und lehrreichen Abend durften wir am letzten Freitag mit unserem neuen Trainer IM Herbert Bastian erleben. Im Vordergrund des ersten Teils stand dabei das Lösen taktischer Aufgaben, das mit interessanten Anekdoten und Begriffen angereichert wurde. So führte der Meister zum Beispiel den Begriff Röntgenblick ein, um für das Phänomen zu sensibilisieren, dass man sich den gegnerischen Figurenwall auch mal wegdenken kann, wenn sich Turm und beispielsweise gegnerische Dame auf einer Linie befinden. Für den zweiten Teil des Trainings wählte der Meister eine Partie aus, mit der er uns eindrucksvoll zeigte, wie schnell eine eher ruhige Partie in ruppige Gefilde übergehen kann; unter der Voraussetzung natürlich, dass man die richtigen Züge findet bzw. auch die richtigen Ideen hat.

Insgesamt hat uns Herbert Bastian sehr eloquent durch die 90 Minuten Schachtraining geführt, mit einer regen Beteiligung konnten wir ihm sein Engagement zurückzahlen, wir freuen uns schon auf das nächste Training mit ihm.

2 Antworten zu “Erstes Training mit IM Herbert Bastian”


  1. avatar Helmut

    Ja, stimmt! Es waren zwei sehr interessante Lehrstunden.

  2. avatar Peter Schmidt

    Der wunderbare IM BASTIAN hat den Begriff Röntgenblick bestimmt aus dem aktuellen Schulungsprogramm der Schulschachpatentinhaber 😉 – dort wurde die Bezeichnung auch verwendet. Herbert Bastian gibt tollen Schachunterricht!! Ich hatte schon ein paar mal die Gelegenheit an seinem Training für die SVG Saarbrücken teilzunehmen. Auch menschlich ganz angenehm ist der 20-fache Saarlandmeister und ehemalige Bundesligaspieler. Hammer was die SF Birkenfeld alles einfädeln. Schön hier zu sein!!!