Jan Gustafsson einen Punkt hinter Nigel Short

2 Kommentare

Jan GustafssonBeim Versuch seinen Titel beim Bangkok Chess Club Open 2012 zu verteidigen liegt Jan Gustafsson bereits einen vollen Punkt hinter dem Letztjahreszweiten Nigel Short (5,5 Punkte aus 6). Auf Platz zwei liegt die erst 18-jährige Weltmeisterin Hou Yifan, die ein Feld von acht Akteuren mit je 5 Punkten anführt.

Gustafsson war mit zwei Siegen gut ins Turnier gestartet. In Runde zwei konnte er gegen den australischen FIDE-Meister Tim Reilly einen schönen Sieg erringen, nachdem dieser einen wohl vergifteten Bauern schlug. Hierzug gibt es auf der Homepage des Bangkok Chess Club einen Kurzanalyse in einem Artikel zur zweiten Runde: Competition is heating up at the 12th BCC Open 2012.

In den Runden vier und sechs konnte Gustafsson seine Schwarz-Partien jeweils mit einem vollen Punkt beenden, doch mit Weiß remisierte er erst in Runde drei und in Runde 5 musste er sich sogar dem Internationalen Meister Ventakesh aus Indien geschlagen geben. Dieser führte nach diesem Sieg das Turnier sogar kurzzeitig an, verlor aber in Runde 6 dann dirket gegen Nigel Short.

Live-Partien gibt es noch die nächsten drei Tage zu sehen: Die Links (auch zum Nachspielen) dazu sind in folgenden Artikel des Bangkok Chess Club zu finden: Live Partien.

Aktuelle Paarungen und Ergebnisse kann man am einfachsten auf der Turnierseite bei www.chess-results.com einsehen: BCC Open 2012 bei chess-results.com.

2 Antworten zu “Jan Gustafsson einen Punkt hinter Nigel Short”


  1. avatar Michael

    Also meiner Meinung nach hat Jan Gustaffson sein Spiel in Runde 5 ganz schön versaut.

  2. avatar Helmut

    Nun ja Michael, es ist halt ein Open. Wer dort gewinnen will, muss gegen die unter seiner Elo in der Setzliste stehenden Gegner versuchen zu gewinnen und halt einiges riskieren, damit gegen Leute wie Short ein Remis zum Turniersieg reicht (wie letztes Jahr). Der IM gegen den er zu viel riskiert hat, ist immerhin mit ELO 2509 gelistet, also keine Schande.
    Ich hoffe, Jan riskiert beim Simultan gegen mich zu viel und übersieht dabei mein zweizügiges Matt :-))