Viel Spaß am Girlsday 2015

geschlossen

Chess GirlsdayZum ersten Mal richtete unser Verein am 4. Oktober ein Mädchenturnier aus. Anlass waren die Mädchenaktionswochen der Deutschen Schachjugend, bei denen Schachvereine gezielt zu Aktionen für Mädchen aufgerufen wurden (siehe www.deutsche-schachjugend.de/maedchen/).

Innerhalb der ersten Tage gab es direkt elf Anmeldungen und zahlreiche Interessenbekundungen im Gebiet von Saarbrücken bis Lahnstein in der Nähe von Koblenz, was uns riesig freute. Am Tag des Geschehens konnten Michael Hippenstiel (Vorstandsvertretung), Mario Ziegler (Vizepräsident des Saarländischen Schachverbandes) und Sabine Ziegler (Initiatorin und aktive Spielerin des Vereins) dann acht Mädchen im Alter von 5 bis 13 Jahren begrüßen, was angesichts des parallel im Saarland stattfindenden ersten Spieltags der Mannschaften durchaus einen Erfolg für uns darstellt. Neben Katharina Bohrer aus unserem Verein und drei Mädchen aus der Grundschule Idarbachtal reisten drei Teilnehmerinnen aus Lahnstein und eine aus Saarbrücken an.

Bereits weit vor Spielbeginn trafen die ersten Spielerinnen ein, gespannt, was neben Schach am Girlsday noch laufen würde. Zuallererst lernten wir uns kurz kennen und alle Teilnehmerinnen erhielten ein Namensschild, so dass man sich sofort mit Namen ansprechen konnte. Mal- und Spielangebote rund ums Thema Schach erleichterten den Einstieg über gemeinsame Interessen.

Mario

Spielen

Spielen2

Besonders der Malwettbewerb sorgte für großes Interesse bei groß und klein, bei dem es darum ging dem Maskottchen Chessy des deutschen Schachbundes endlich eine Gefährtin zu geben, die auf den Namen Chessica getauft wurde.

Malwettbewerb am Girlsday 2015

Malwettbewerb am Girlsday 2015

Siegerbild des Malwettbewerbs

Diese Aktionen wurden von den beiden aktiven Spielerinnen Verena Jacobs und Sabine Ziegler organisiert und mit Hilfe von Svenja Mayer aus dem befreundeten Verein in Idar-Oberstein begleitet. Zwischendurch wurde dann auch ernsthaft Schach gespielt und das Turnier wurde an vier Brettern in einem separaten gemütlichen Spielsaal ausgetragen, so dass dort auch die nötige Konzentration und Ruhe zu finden war. Die Turnierleitung übernahm der junge Funktionär Michael Hippenstiel, der sich auch im Verein für dessen Weiterentwicklung bemüht und direkt begeistert seine Hilfe beim ersten Girlsday unseres Vereins zusagte.

Schachturnier

Ein Highlight für die Mädchen waren eindeutig die gemeinsam gestalteten T-Shirts mit einem gemeinsamen Logo zum ersten Schach Girlsday 2015 der Schachfreunde Birkenfeld.

Gestaltung der T-Shirts am Girlsday

Aber auch das gemeinsame Zubereiten des Mittagessens mit unserem Vereinskoch und Jugendwart Ernst Michael Porcher machte riesigen Spaß und brachte auch ein paar männliche Zuschauer unseres Vereins dazu tatkräftig zu helfen, sowohl beim Zubereiten, als auch beim späteren Schlemmen.

Mittagessen

Mittagessen2

Schachbrettkuchen

Nach dem Mittagessen ging es beim Turnier in die heiße Phase. Katharina besiegte in der 2. Runde die einzige Gegnerin mit einer DWZ, Annika Richter (Turm Lahnstein), und verbuchte am Ende makellose 5 Siege aus den 5 Runden. Mit Annika Richter und Kelly Jenner (SVG Saarbrücken) teilten sich zwei Spielerinnen mit 3 Punkten den 2. Platz, gefolgt von Valentina Alexova, die im April diesen Jahres mit der Schulschachmannschaft bei den Deutschen Meisterschaften gespielt hatte. Sophia Boschmann, die mittlerweile regelmäßig an unserem Vereinstraining teilnimmt, zeigte ihr Talent durch einen guten Start (1,5 Punkte aus 2 Partien). Leider kamen dieses Mal keine weiteren Punkte hinzu, allerdings hießen die Gegnerinnen der folgenden 3 Runden auch Katharina Bohrer, Annika Richter und Kelly Jenner.

Siegeehrung

Siegerehrung2

Siegerehrung3

Nichts desto trotz ging an diesem Tag kein Mädchen ohne Sieg oder Preis nach Hause. Die Erstplatzierten jeder Altersgruppe freuten sich über einen rot-goldenen Pokal, während alle andere eine Medaille und teilweise kleine Geschenke, wie Bücher oder Schach-Jugendzeitschriften erhielten.

Zum Abschluss gestalteten alle anwesenden Mädchen und Frauen gemeinsam ein Girlsday-Plakat, dass seitdem im Vereinsheim viele neugierige Blicke und Fragen auf sich zieht.

Plakat

Wir freuen uns sehr über das Interesse, die Teilnahme und Hilfe von zahlreichen Seiten und planen auch für das nächste Jahr wieder einen Chess Girlsday in unserem Verein.

Herzlich bedanken möchten wir uns noch einmal bei allen Vereinsmitgliedern für ihre Unterstützung!

Zurzeit keine Kommentare möglich.