Gelungenes Schachpicknick in Nockenthal

2 Kommentare

Dominik und Mark ... obwohl dann die Fehlerrate noch mal rapide ansteigt. Zu ein paar Schachpartien der anderen Art trafen sich die Schachfreunde Birkenfeld am Wochenende in Nockenthal. Doch nicht nur die Umgebung war anders, sondern auch so manches Spiel war anders. Während beim Nachwuchs, zwischen den Partien bei gutem Wetter, Fußball ganz oben auf der Liste stand, versuchten sich andere am „Janus-Schach” von Lothar Scheer (im Bild Mark-André Ruppenthal und Dominik Freimuth beim Janus-Spiel). Hier hat jeder Spieler zwei Bauern und v.a. zwei Figuren (den sogenannten Janus – eine Mischung aus Läufer und Springer)  mehr.

Dazwischen wurde immer wieder gegrillt und natürlich auch ganz ‚normal′ Schach gespielt. So auch die letzten Partien der laufenden Vereinsmeisterschaft. Aleksej Gubin gewann seine Partie gegen Daniel Jacobs, während sich Gerhard Hänsel und Peter Lozar auf ein Remis einigten.

Zur Saisonvorbereitung gab es eine informelle Runde der Mannschaftsführer und des Vorstandes, in der man sich auf die Aufstellungen zur neuen Saison verständigte. So viel kann man jetzt schon verraten, die Schachfreunde werden auch in der Saison 2011/2012 in allen Ligen konkurrenzfähig sein und die eine oder andere Überraschung könnte auch dabei sein.

Der Dank des Vorsitzenden Kurt Geibel, gilt allen die gekommen sind und zum Gelingen des Picknicks beigetragen haben – insbesondere den Helfern & Kuchenspendern und natürlich Albert Budewitz, der in und um die Brunnenstube einmal mehr für das passende Ambiente sorgte.

Impressionen des Tages

Alle Bilder in der Übersicht: „Bilder“ – „Picknick 2011“

Schachpicknick

Schachpicknick
Bild 1 von 44

Michael und Dominik.

2 Antworten zu “Gelungenes Schachpicknick in Nockenthal”


  1. avatar Aleksej

    SUPER Bilder, auch wenn ich nicht drauf bin 😉

  2. avatar Marcus

    Spät kommen und früh wieder gehen, ist halt unpraktisch 😉 Da habe ich wohl wirklich geschlafen 🙁 Sorry!
    Marcus