Deutsche Einzelmeisterschaften Willingen 2017

1 Kommentar

Vom 3. Juni bis 11. Juni war ich in Willingen auf der Deutschen Meisterschaft. Ich hatte mich schon sehr auf diese Woche gefreut. Am 3. Juni war nur Anreisetag und erst am 4. Juni dann die erste Runde. Zum Glück war am Anreisetag noch eine Regelkunde, bei der die Regeln des Turniers erklärt wurden.
Im Anschluss war eine tolle Eröffnungsfeier. Jedes Bundesland marschierte mit seiner Flagge ein. Es waren immer drei Spieler  eines Landes. Von Rheinland-Pfalz waren es Julius Muckle (U16), David Musiolik (U12) und Cecilia Keymer (U10w). Es wurden auch Bilder und Videos zur Erinnerung vom Vorjahr gezeigt. Es war wirklich schön und sehr unterhaltsam.

Ruhe vor dem Sturm – Der Turniersaal in Willingen vor Beginn der 1. Runde

Am 4. Juni stand morgens nun die erste Runde an, gegen meine Freundin von der letzten DEM, Nina Kunisch aus Bayern. Ich verlor diese leider, da sie meinen Angriff sehr gut verteidigt hatte. Vor jeder Runde habe ich mich mit Mario ca. 1 Stunde auf die nächste Gegnerin vorbereitet. Die Runde am Nachmittag verlor ich leider auch. Doch am nächsten Tag kam ich mit all meinen Stärken zurück und gewann meine Partie nachmittags gegen Eske Albert aus Bremen, die 10 DWZ mehr hatte. Da wir vormittags frei hatten, machte ich mit meiner Mutter einen Spaziergang durch einen kleinen Park im Ort. Am nächsten Tag dann wieder eine Doppelrunde. Morgens gewann ich meine Partie und hatte somit 2 von 4 Punkten. Mittags verlor ich gegen eine stärkere Gegnerin, die in der Eröffnung die beste Verteidigung wählte. Dann wieder eine Runde mittags, die ich Remis spielte, obwohl sie gewonnen war. Ich hatte leider den alles entscheidenden Gewinnzug übersehen.

GM Berelowitsch an Katharinas Brett, dahinter Lena Kalina.

Jetzt standen nur noch 3 Runden jeweils vormittags an. Das hieß für mich nochmal alles geben. In der 7. Runde gewann ich. Es war eigentlich eine Remisstellung, doch ich hatte Glück: Im 39. Zug überschritt sie die Zeit und somit hatte ich doch noch gewonnen. Mittags fand ein Simultan mit GM Alexander Berelowitsch statt. Leider verlor ich dies durch einen Eröffnungsfehler. Lena Kalina (auch aus RLP) spielte gegen ihn Remis.

Am Abend fand noch ein Duo-Blitzturnier statt, das ich mit Lena Kalina spielte. Da wir nicht sehr geübt im Blitzschach waren, sondern eher lange Partien gewohnt waren, lief es für uns nicht besonders gut, aber Spaß hatten wir trotzdem.

Start der 6. Runde: Katharina gegen Hannah Zell (Württemberg)

Am nächsten Morgen trat ich gegen Jelena Schwegler an, die bisher ein gutes Turnier gespielt hatte. Aus dem Grund bot ich ihr Remis an und sie war einverstanden. Jetzt hatte ich 4 von 8 Punkten. Mittags machte ich mit Mario dann noch die Vorbereitung für die letzte Runde. Wir brachten Mario dann zum Bahnhof, da er wegen des Picknicks bei der letzten Runde nicht mehr dabei sein konnte. Anschließend ging ich mit meiner Mutter zum 3D-Minigolf. Die Räume waren bemalt und mit einer 3D-Brille sah dies echt cool aus.

Nun stand auch schon die letzte Runde an und ich wollte nochmal alles geben, da meine Gegnerin erheblich stärker war. Leider reichte es nicht zum Sieg und ich verlor das Endspiel und somit die Partie. Gegen Abend gab es dann die Siegerehrung mit vielen Spielen und ganz viel Spaß. Am nächsten Tag traten wir die Heimreise an und die wunderschöne Woche war leider schon vorbei. Ich hätte mich gefreut, wenn es noch eine Woche länger gewesen wäre. Man hat viel Neues gelernt, es war super toll und ich hatte ganz viel Spaß!

Alle Ergebnisse, Partien, Bilder und mehr kann man auf der Internetseite www.dem2017.de nachschauen.

 

PS: Danke an Mario fürs Mitkommen und die tolle Hilfe. Außerdem möchte ich mich für die tollen und lustigen Brettnachrichten bedanken.

1 Antwort zu “Deutsche Einzelmeisterschaften Willingen 2017”


  1. avatar Marcus

    Hallo Katharina,

    ein schöner Bericht – vielen Dank dafür! Es ist immer wieder interessant, von den Eindrücken der SpielerInnen selbst zu lesen und nicht nur die Berichte von uns „Beobachtern“. 😉
    Merci!
    Marcus