Katharina ist Pfalzmeisterin!

geschlossen
Sieger PJEM

Niklas und Katharina mit ihren Pokalen (Foto: Heike Bohrer)

Nein, so richtig Spannung kam in der Klasse 12 weiblich bei der diesjährigen Pfälzischen Jugendmeisterschaft in Bad Dürkheim nicht auf. Wie ich bereits in meinem letzten Bericht schilderte, dominierte Katharina ihr Turnier. Nach der ersten Hälfte des aus 12 Partien bestehenden Turniers war Samira Schotthöfer (SC Schifferstadt) die einzige, die Katharinas Tempo halbwegs folgen konnte. Zu diesem Zeitpunkt hatte Katharina alle ihre Partien gewonnen, während Samira lediglich gegen Katharina verloren und 5 Siege gesammelt hatte. Die entscheidende Partie wurde in der 3. Runde der zweiten Hälfte gespielt. Katharina hatte im zweiten direkten Duell gegen Samira Schwarz, eine Niederlage hätte die härteste Konkurrentin aufschließen lassen. Aber Katharina hielt diese Partie remis und blieb klar in Führung. In der Folge ließ Samira weitere Punkte liegen, rettete aber hauchdünn den zweiten Platz vor Sophia Semukhin (TSG Eisenberg), die nach schwächerer Hinrunde mit 5 Punkten aus 6 Runden eine bärenstarke zweite Turnierhälfte spielte. Von diesem spannenden Zweikampf um die „Silbermedaille“ völlig unbeeindruckt gewann Katharina auch ihre letzten Partien. Ihr Endresultat von 11,5/12 ist sensationell deutlich, der Abstand von 3 Punkten auf die Nachfolgenden ist mehr als ein Klassenunterschied. Schon vor dem Turnier belegte Katharina den 1. Platz der Rheinland-Pfälzischen (wohlgemerkt: nicht der Pfälzischen!) Rangliste der Mädchen U12, durch ihr Ergebnis in Bad Dürkheim verbesserte sie ihre DWZ noch einmal deutlich auf jetzt 1194.

Tabelle PJEM 2016 – U12w

Viel spannender ging es bei den Jungs U12 zu. Leider musste einer unserer Starter, Emil Bleisinger, das Turnier vorzeitig beenden. Sein bis dahin erspieltes Ergebnis von 3 Punkten aus 6 Partien ist aber aller Ehren wert und sichert ihm eine erste DWZ von 1060. Die Birkenfelder Farben wurden weiterhin durch Niklas Leyendecker vertreten, der sich mit Hagen Lommel (TSG Eisenberg) einen heißen Kampf um den Titel lieferte. Nachdem der direkte Vergleich unentschieden geendet hatte, blieb das Turnier bis zur letzten Runde spannend. Leider musste Niklas in dieser Schlussrunde erstmals die Segel streichen und seinem Konkurrenten dadurch den Vortritt lassen. Es versteht sich aber von selbst, dass eine pfälzische Vizemeisterschaft ein toller Erfolg ist und Niklas’ starke Form in den letzten Monaten unterstreicht. Er verbuchte 8,5 Punkte aus 11 Runden und distanzierte seine Verfolger damit deutlich.

Tabelle PJEM 2016 – U12

Die nächste Etappe steht Anfang März bei der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft an. Der Pfälzische Schachbund entsendet 3 Mädchen und 6 Jungen in diesen Vergleich mit den anderen Verbänden des Schachbunds Rheinland-Pfalz. Insgesamt werden sich über 30 Kinder in einem zweitägigen Turnier messen. Das große Ziel sind die drei Plätze, die zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Villingen berechtigen. Drücken wir Katharina und Niklas ganz fest die Daumen!

Zurzeit keine Kommentare möglich.