Endrunde in Thallichtenberg

4 Kommentare
Dominik Freimuth

Mit einem weiteren Sieg krönte Dominik Freimuth seine gute erste Saison in der zweiten Mannschaft.

Am 7. April 2013 trafen sich alle Mannschaften der Bezirksklasse aus dem Bezirk 6 zur Endrunde in Thallichtenberg. Darunter auch die zweite Mannschaft der Schachfreunde Birkenfeld. Bevor die Bretter freigegeben wurden gab es noch eine kurze Begrüßung aller Mannschaften von Spielleiter Hans- Günther Jung. Danach nahmen alle Spieler ihre Plätze ein und es konnte losgehen. Der Gegner der Schachfreunde war an diesem Tag, die Mannschaft des SV Niedermohr 2. Dies sollte noch ein spannendes letztes Spiel werden. Da Tobias Schwabe und Gerhard Hänsel, zwei starke Stammspieler, fehlten,  nahmen zwei andere Spieler aus der dritten Mannschaft der Schachfreunde Birkenfeld ihren Platz ein. Auf Brett eins rückte somit Mario Jacobs, der sein Spiel souverän gewann, da sein Gegner nicht erschien. Somit stand es schon 1:0 für die Birkenfelder Zweite. Nicht viel später folgte der zweite Punkt durch Dominik Freimuth an Brett 5. Der dritte Punkt ließ dann ebenfalls nicht lange auf sich warten. Walter Schultheiß zwang an Brett 3 seinen Gegner nach gutem und verzwickten Spiel letztendlich zur Aufgabe. Dann sollte jedoch die Siegessträhne der Birkenfelder enden. Berthold Bohn an Brett 2 konnte seinem Gegner nach einem Figurenverlust noch etwas Stand halten und kämpfte bis er schließlich aufgeben musste. Zwischenstand somit 3:1 für die Schachfreunde Birkenfeld. An den übrigen Brettern stand es recht ausgeglichen.

Die Punkteverteilung an diesen Brettern sollte demnach auch noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Nachdem dann Ersatzspieler, Mannschaftsführer der dritten und vierten Mannschaft und auch noch Vorsitzender der Birkenfelder Schachfreunde, Kurt Geibel gegen einen zahlenmäßig stärkeren Spieler an Brett 7  remisierte, war das Mannschaftsremis und vielleicht sogar der Mannschaftssieg fast schon zum Greifen nahe. Verena Jacobs an Brett 6 remisierte ebenfalls gegen eine starke Gegnerin. Dadurch war das Mannschaftsremis schon sicher. Jedoch spielten immer noch Michael Porcher, Ersatzspieler, an Brett 8 und Michael Hippenstiel an Brett4. Fast gleichzeitig einigten sich beide mit ihren Gegner ebenfalls auf ein Remis. Endstand somit 5:3 für die zweite Mannschaft der Schachfreunde Birkenfeld. Die Birkenfelder Zweite beendete die Saison abschließend auf dem vierten Platz der Bezirksklasse im Bezirk 6.

Verena Jacobs

Auch Verena Jacobs spielte eine gute erste Saison in der zweiten Mannschaft.

Wir danken allen Spielern, sowohl den Stammspielern, als auch den starken und zuverlässigen Ersatzspielern, die schon so manche Mannschaftslücke schlossen, für eine gute und faire Saison 2012/2013.

4 Antworten zu “Endrunde in Thallichtenberg”


  1. avatar Marcus

    Habe den Beitrag mal veröffentlicht (danke Michael!) – das war doch so gedacht, oder?!
    Auch den anderen Berichten der letzten beiden Wochen mal Bilder spendiert und im Kalender verlinkt 🙂
    Hoffe das war alles im Sinne der Erfinder (Autoren).
    Marcus

  2. avatar Michael

    jou danke.it verena kam nit mit de Billa bei,die de Mario gemach hott.

  3. avatar Marcus

    Falls die noch auftauchen, kannst Du sie ja auch dazupacken. 😉

  4. avatar Marcus

    Habe eben erst gesehen, dass Du die Bilder schon länger hochgeladen hattest. Das mit der Galerie hatte aber nicht richtig funktioniert?!
    Ich habe sie einfach mal neu eingebunden. Wenn irgend etwas mal nicht so funktioniert wie gedacht, einfach per eMail melden. 😉