Bezirksmeisterschaft 2010 – Platz vier für Dirk Müller!

geschlossen
Dirk Müller und Hans Günther Jung

Dirk Müller (l.) und Hans-Günter Jung bei der Überreichung des Ratingpreises.

Bei der erst Ende Januar 2011 ausgetragenen Bezirksmeisterschaft 2010 des Bezirks VI im Pfälzischen Schachbund erreichte Dirk Müller von den Schachfreunden Birkenfeld sensationell Platz vier! Bereits das erste Spielwochenende Mitte Januar verlief gut für den Dambacher, der in der letzten Runde – dank guter Nerven nach fünf Stunden Spielzeit – noch einmal einen vollen Punkt gegen Sascha Staab aus Niedermohr holen konnte. Mit diesem Sieg zog er mit dem drittplatzierten Markus Müller und dem zweitplatzierten Mario Schliedermann nach Punkten (3,5 aus 5) und der ersten „Feinwertung“ gleich! Erst die zweite bzw. dritte Feinwertung (die sich im wesentlichen nach der Stärke der Gegner und deren Turnierleistung berechnet) entschied dann über die endgültigen Platzierungen.

Ohne sich über das nur um Haaresbreite verpasste Treppchen zu ärgern, freute sich Müller über den Erfolg und strich ’nebenbei‘ noch den Ratingpreis für den besten Spieler mit einer Wertungszahl bis 1500 DWZ (aktuell 1397) ein! Die ersten drei Platzierten sind hier deutlich stärker einzuschätzen: Turniersieger Dennis Naßhan mit 2059, Mario Schliedermann mit 1828 und Markus Müller mit 2171! Seiner Auftaktniederlage, gegen den späteren Bezirksmeister Dennis Naßhan, ließ er noch drei Siege und ein Remis folgen.

Bezirkseinzelmeisterschaft 2010 - Siegerehrung

v.l. 2. Platz - Mario Schliedermann (SV Niedermohr), Bezirksmeister Dennis Naßhan (SC Ramstein Miesenbach), 3. Platz - Markus Müller (TSV Hütchenhausen) und Bezirksvorsitzender Hans Günther Jung.

Auch die beiden weiteren Birkenfelder Akteure, Tobias Schwabe und Marcus Wiesen, können mit dem Tunierverlauf zufrieden sein. Gemeinsam mit fünf weiteren Spielern teilen sie sich mit je 2,5 Punkten den 6. bis 12. Platz. Tobias Schwabe konnte nach seinem Paukenschlag zum Auftakt (Remis gegen Turnierfavorit Markus Müller!) noch einen Sieg und zwei Remis – bei nur einer Niederlage gegen den Zweitplatzierten Schliedermann – erreichen.

Dennis Naßhan - Markus Müller

Dennis Naßhan (l.) und Markus Müller.

Marcus Wiesen ließ den beiden Auftaktniederlagen, gegen den 3. und 5. des Turniers, noch zwei Siege und ein Remis folgen.

Neuer Bezirksmeister ist Dennis Naßhan vom SC Ramstein-Miesenbach! Naßhan hatte in der entscheidenden Partie gegen Markus Müller einen „Zeitnot-Fehler“ seines besser stehenden Gegners, durch ein vermeintliches Läuferopfer, zum Damen- und damit Partiegewinn nutzen können.

Die Spielbedingungen, sowie die Sorgen ums körperliche Wohl, waren in Ramstein bei Gabi, Bernd und Dieter Lang einmal mehr in guten Händen! Zur Bezirksmeisterschaft 2011, im November diesen Jahres, werden die Birkenfelder dann bestimmt auch wieder anreisen – vielleicht sogar mit mehr Akteuren, die um die Bezirksmeisterschaft mitkämpfen.

Zurzeit keine Kommentare möglich.