Erster Neuzugang für die Schachfreunde Birkenfeld

  Kommentieren

Mit dem elfjährigen Milan Schneble (Foto: privat) wechselt eines der Talente des rheinland-pfälzischen Schachs zur neuen Saison von seinem bisherigen Verein, dem SC 1975 Bann, nach Birkenfeld.

Milan erlernte 2014 Schach in einer AG der Grundschule Hohenecken bei Kaiserslautern und war sofort begeistert vom königlichen Spiel. 2015 bestritt er sein erstes Turnier im Rahmen des Jugend-Grand-Prix, an dem er fortan regelmäßig teilnahm. Seither konnte er mehrere Podestplätze bei offiziellen Meisterschaften erringen: Jeweils dritte Plätze bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften 2016 (U8) und 2018 (U10), ein zweiter Platz bei der Pfalzmeisterschaft 2019 (U12). 2020 gelang ihm erstmals ein großer Einzeltitel: Bei der Pfalzmeisterschaft Anfang Januar diesen Jahres in Bad Dürkheim dominierte er die Altersklasse U12 und siegte souverän mit 10 Punkten aus 11 Runden. Dass dieses Ergebnis bei der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft U12, die vor wenigen Tagen im Gymnasium Birkenfeld ausgetragen wurde, noch zu übertreffen sei, war kaum zu erwarten, aber nach spannendem Turnierverlauf und einer dramatischen Schlussrunde stand Milan auch bei diesem Turnier auf dem ersten Platz, womit er seinen bislang größten Erfolg feiern konnte.

Der Schachverein Birkenfeld ist sehr stolz, dass sich mit Milan eine der großen Nachwuchshoffnungen des Schachbundes Rheinland-Pfalz dazu entschlossen hat, künftig für Birkenfeld anzutreten. Die starke Jugend mit zahlreichen Titelträgern in den unterschiedlichen Altersklassen wird dadurch um ein weiteres großes Talent bereichert. Wir wünschen Milan alles Gute und viel Erfolg in seinem neuen Verein!

  1. Kein Kommentar bisher