Drei Titel für Birkenfeld bei der Bezirksjugendmeisterschaft

  Kommentieren

Die Teilnehmer der U10/U12 mit unseren Startern Clara, Leon, Patrick und Felix.

Déjà-vu bei der Bezirksjugendmeisterschaft: 2018 heimste unser Verein bei diesem Turnier, das traditionell vom SC Ramstein-Miesenbach vorbildlich ausgerichtet wird, zwei Titel durch Emil Bleisinger und Elias Cullmann ein. Vor wenigen Tagen fand die Meisterschaft erneut statt und die Sieger heißen erneut Emil und Elias. Erfreulicherweise kam sogar noch ein dritter Erfolg hinzu, so dass die Schachfreunde Birkenfeld in drei der fünf Altersklassen den Titelträger stellen.

Emil in seiner Erstrundenpartie gegen Jonas Schäfer.

In der Klasse U16, die zusammen mit der U18 und U14 mit 15 Teilnehmern ausgespielt wurde, war Emil klarer Favorit. Standesgemäß gewann er die ersten drei Runden, hatte dann aber großes Glück, als er gegen den ebenfalls mit drei Siegen gestarteten Daniel Kolter (SC Ramstein-Miesenbach) in äußerst kritischer Stellung ein Remis retten konnte. Mit einem Schlussrundensieg beendete Emil das Turnier erfolgreich und sicherte sich die Fahrkarte zur Pfalzmeisterschaft Anfang des kommenden Jahres in Bad Dürkheim. Zweiter in der U16 wurde sehr erfreulich Jonas Wollscheid, der ein starkes Turnier spielte und durch ein Remis in der letzten Partie gegen den neuen U18-Meister Daniel Kolter mit hervorragenden 4 Punkten abschloss. Für ihn, wie für alle weiteren Zweitplatzierten, heißt es warten, ob Freiplätze für die Pfalzmeisterschaft vergeben werden.

In der U14 kam es zu einem Fotofinish zwischen zwei unserer Nachwuchstalenten: Elias Cullmann und Zihao Wang beendeten das Turnier punktgleich mit 3 Siegen. Dabei sah es nach 4 Runden bereits so aus, als sei das Turnier vorzeitig entschieden: Elias war mit 3 Punkten gestartet, hatte lediglich gegen Emil verloren und in der 4. Runde in einer wilden Partie, in der beide Könige unter starkem Druck standen, gegen Kimi Müller (SC Thallichtenberg) gewonnen. Zihao hatte nach Niederlagen gegen Daniel Kolter und Jonas Wollscheid bereits einen vollen Zähler Rückstand. Doch als dann Elias nach zwischenzeitlicher Gewinnstellung völlig überraschend seine letzte Partie gegen Lukas Schäfer (SC Ramstein-Miesenbach) verlor, wurde es noch einmal richtig spannend, denn Zihao nutzte seine Chance und zog durch einen Sieg gegen Jonathan Putnam (SC Weilerbach) gleich. Letztlich entschied die bessere Feinwertung für Elias.

Hervorragend gespielt, am Ende aber hauchdünn auf Platz 2 verwiesen: Das ist die Turnierbilanz von Leon Wollscheid in der Altersklasse U12. Während der ebenfalls in der U12 startende Patrick Ehrlich, der bereits mehrfach auf größeren Meisterschaften gespielt hatte, diesmal etwas seiner Form hinterherlief und am Ende Dritter wurde, startete Leon furios mit 3 Siegen, darunter auch einem gegen Patrick. In der 4. Runde kassierte Leon dann seine einzige Niederlage gegen Turnierfavorit David Schaser (SC Weilerbach). In der Schlussrunde musste er sich mit Davids Mannschaftskameraden Tim Finzer auseinandersetzen, der ebenfalls über deutlich mehr Erfahrung verfügt als Leon. Doch Leon erzielte durch einen Angriff am gegnerischen Königsflügel entscheidenden Materialvorteil und sprang mit seinen vierten Sieg auf Platz 2, nach Punkten und Feinwertung punktgleich mit David. Lediglich die zweite Feinwertung entschied zu Ungunsten unseres Jugendspielers. Unser dritter Starter, Felix Shilinski, zeigte nach drei Niederlagen zu Beginn Kampfgeist und kam noch auf 2 Punkte.

„Finale“ in der U12 und U10: Vorne die Partie von Patrick gegen David Schaser, daneben Leon gegen Tim Finzer, im Hintergrund Clara gegen Tiberius Doesken.

Erfreuliches gibt es aus der Altersklasse U10 zu vermelden, die zusammen mit der U12 ausgetragen wurde. Drei junge Schachspieler nahmen den Kampf mit ihren älteren Kontrahenten auf, darunter aus unserem Verein Clara Johann. Ihr gelang gleich zu Beginn die Überraschung des Turniers schlechthin, als sie dem künftigen U12-Meister David Schaser seine einzige Niederlage beibringen konnte. Nach einem weiteren Sieg gegen Felix Shilinski folgen zwei Niederlagen in den Vereinsduellen gegen Leon Wollscheid und Patrick Ehrlich, bevor es in der Schlussrunde gegen Tiberius Doesken (SC Weilerbach) zu einem echten „Endspiel“ um die U10-Krone kam: Beide Kinder waren mit 2 Siegen punktgleich, der Gewinner würde auch das Turnier für sich entscheiden. In dieser wichtigen Partie behielt Clara die Nerven, verbuchte ihren dritten Punkt und beendete damit das U10-Turnier siegreich. Nach dem Gewinn der Rheinland-Meisterschaft U10 ist dies ihr erster Titel nach dem Wechsel zu den Schachfreunden Birkenfeld und damit in den Spielbetrieb des Pfälzischen Schachbundes.

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Jugendspielern und wünschen weiterhin viel Erfolg bei den nächsten Meisterschaften!

  1. Kein Kommentar bisher